Alle News

GaLaBau 2016: neues Areal „Garten[T]Räume“

, erstellt von

Mit einer Neuerung geht die diesjährige Ausgabe der GaLaBau vom 14. bis 17. September in Nürnberg an den Start. Unter dem Namen „Garten[T]Räume“ widmet sich ein Areal auf der Internationalen Fachmesse für Urbanes Grün und Freiräume ganz dem Thema Privatgarten.

Die Aktionsfläche Flächenpflege auf der GaLaBau 2014. Foto: Thomas Geiger/NürnbergMesse

Dieser Ausstellungsbereich knüpft an die kleinere Sonderfläche in Form eines individuell gestalteten Privatgartens an, die auf der vorigen GaLaBau 2014 erstmals zu sehen war. „Nach wie vor wird der Hauptumsatz im GaLaBau mit der Anlage und Pflege von Privatgärten gemacht. Der GaLaBauer fungiert für die persönliche Traum-Oase zu Hause immer öfter als Lifestyle-Berater“, sagt Stefan Dittrich, der die GaLaBau zusammen mit seinem Team bei der NürnbergMesse organisiert.

GaLaBau: frische Impulse für die Privatgarten-Gestaltung auf 1.000 Quadratmetern

Integriert in den Stand des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) als Partner der Messe, werden in diesem Jahr in Halle 3A auf über 1.000 Quadratmetern frische Impulse aus dem Bereich der exklusiven Freiraumgestaltung präsentiert. Eine weitere Änderung betrifft die Preisverleihungen im Rahmen der GaLaBau. Diese sollen erstmals alle am BGL-Stand auf einer neu gestalteten Teilfläche stattfinden.

Um dem abermals gestiegenen Flächenbedarf nachzukommen, soll auch 2016 wieder eine Messehalle – die Halle 2 – für die erweiterte Produktpräsentation im Pflanzen- und Baustoffsegment hinzukommen, so Dittrich. Der dort bisher abgehaltene Landschaftsgärtner-Cup werde dagegen in den Messepark umziehen, wo dann der bei den Besuchern beliebte Nachwuchs-Wettbewerb unter realistischen Arbeitsbedingungen zentral im Freien stattfinde.

Meeting Point Golf und Praxisforum weiter auf der GaLaBau

Weiterhin auf der GaLaBau geboten wird Dittrich zufolge der beliebte Meeting Point Golf sowie auch  das Praxisforum in Halle 1, auf dem vor allem die Vertreter aus Kommunen sowie Landschaftsplaner praxisorientierte Vorträge erwarten.

Ebenfalls in Halle 1 lädt der Bundesverband für Spielplatzgeräte und Freizeitanlagen-Hersteller (BSFH) zur Sonderschau „Bewegung im Park“ mit begleitenden Fachvorträgen ein. Hier bekomme der Fachbesucher zahlreiche Anregungen zur Gestaltung von attraktiven Bewegungsräumen im Park und wird zum Ausprobieren animiert.

Ausprobiert werden kann ebenfalls auf den Aktionsflächen der GaLaBau, auf denen Aussteller Pflege- und Bodenbearbeitungsmaschinen wie Rasenmäher, Vertikutierer, Bagger, kleine Baumaschinen oder Häcksler auf echtem Rasen und Boden zeigen.

Sonderschau „Baumpflege und Baumklettern“ auf der GaLaBau 2016

Und es gibt wieder eine Sonderschau „Baumpflege und Baumklettern“ in der Halle 3A. Die gemeinsam von der TASPO BaumZeitung (Haymarket Media) sowie der Freeworker GmbH mit Unterstützung der Nürnberg Messe durchgeführte Schau widmet sich ganz den Bedürfnissen des Baumes. Branchenexperten geben in ihren Fachvorträgen Tipps und Anregungen und präsentieren Produktneuheiten.

Besonders erfreulich sei, dass sich die GaLaBau weiter auf Wachstumskurs befinde. Der Anmeldestand liege aktuell im Vergleich zu vor zwei Jahren deutlich höher, berichtet Dittrich. „Aus Frankreich etwa haben sich schon jetzt fast doppelt so viele Unternehmen angemeldet, als auf der Vorveranstaltung 2014 ausgestellt haben – und das ist erst der Zwischenstand. Natürlich steht die exakte Ausstellerzahl erst zur Messe fest, aber wir rechnen mit rund 1.400 internationalen Unternehmen“, so Dittrich.