Alle News

GaLaBau-Report: Kraftvolles Leichtgewicht

Das sehr leise Modell EU 20i setzt Maßstäbe bei der mobilen Stromversorgung bis zwei kVA. Mit gerade 21 Kilogramm Gewicht ist er um etwa 50 Prozent leichter als herkömmliche, gekapselte Stromerzeuger dieser Leistungsklasse. Der Honda EU 20i ist damit leichter als mancher Werkzeugkasten und kann ohne große Mühe mit einer Hand getragen werden. Insbesondere dem Handwerker bietet er unabhängigen Einsatz an jedem gewünschten Ort. Die eigens von Honda entwickelte Invertertechnologie ist verantwortlich für eine stabile, schwankungssichere Energieversorgung und eignet sich deshalb problemlos für elektronisch gesteuerte und starke Elektromaschinen. Die Stromqualität der EU-Serie von Honda stehe derjenigen des öffentlichen Netzes in keiner Weise nach. So variiere die Spannungsstabilität um nur plus/minus ein Prozent (öffentliches Netz minus zehn/plus sechs Prozent) und die Frequenzstabilität um 0,1 Prozent (1,0 Prozent). Aufgrund der automatischen Regelungsart der Cyclo-Converter-Technik kann der EU 20i elektronische und hochempfindliche Geräte aller Art betreiben. Das intelligente Motormanagement passt die Motordrehzahl automatisch der entnommenen Leistung an und minimiert damit den Benzinverbrauch. Spannung und Frequenz bleiben dabei konstant. Mit einer Ökoschaltung (variabler Teillastbetrieb) werden mit einer Tankfüllung von 4,1 Litern Laufzeiten von über zehn Stunden erreicht. Sein doppelwandiges Geräuschdämmungssystem reduziert die Lautstärke bei Volllast auf 90 dB (A), in Ökostellung sogar auf bis zu 81 dB (A). Das macht ihn – selbst in Wohngebieten – jederzeit einsetzbar, und schont zudem die Ohren des Betreibers. Weitere Informationen: Honda Motor Europe (North) GmbH, www.honda.de.