Alle News

Gardena ruft zwei Akku-Rasenmäher der PowerMax-Reihe zurück

Der Marktführer für Gartengeräte, Gardena, ruft vorbeugend zwei seiner Akku-Rasenmäher der bei den Verbrauchern beliebten PowerMax-Reihe zurück. Bei den beiden Modellen Li-40/37 und Li-40/41 besteht die Gefahr eines Kurzschlusses in der Geräteelektronik.

Gardena ruft zwei Modell seiner beliebten PowerMax-Rasenmäher-Reihe zurück. Foto: Gardena

Erhöhte Feuergefahr durch Kurzschluss

Im Rahmen interner Tests unter spezifischen Bedingungen zeigte sich bei der Anwendung und Lagerung ein Kurzschluss in der Geräteelektronik. Für die beiden Modelle PowerMax™ Li-40/37 (Artikelnummer 5038) und Li-40/41 (Artikelnummer 5041) bestehe laut der GARDENA Manufacturing GmbH eine erhöhte Feuergefahr bedingt durch einen Kurzschluss.

Zurückgerufen werden Produkte, die zwischen Januar 2017 und November 2018 in mehreren europäischen Ländern in Bau- und Heimwerkermärkten sowie in Gartencenter und Online-shops verkauf wurden.

Verbraucher sollten die Verwendung der Produkte umgehend einstellen und den Akku entnehmen. Eine Kontaktaufnahme zum Gardena Service Kontakt wird empfohlen, um die Rückführung der Produkte einzu-leiten. Der Gardena Service Kontakt ist von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr erreichbar unter der Tele-fonnummer 0731/490 257 7 oder via E-Mail unter service@gardena.com.

Gardena: Marktführer für Gartengeräte

Gardena bietet seit über 50 Jahren ein umfangreiches Sortiment an Produkten für den Gartenbereich. Da-runter Lösungen und Systeme für Bewässerung, Rasen-, Baum- und Strauchpflege sowie Bodenbearbei-tung. Das Unternehmen ist heute Marktführer in Europa.

Bei Rasenmähern kann Gardena nach eigener Aussage einen Marktanteil von 30 Prozent verzeichnen. Diese Entwicklung kann unter anderem auch auf die anhaltende Beliebtheit der „PowerMax“-Modellreihe zurückgeführt werden.