Alle News

Gartenbau-Expo 2022: Planung geht voran

, erstellt von

Die Floriade 2022 nimmt weiter Gestalt an: Die International Association of Horticultural Producers (AIPH) hat jetzt die Verhandlungen mit der Stadt Almere und dem Nederlandse Tuinbouwraad (NTR) erfolgreich beendet und die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Die Gartenbauweltausstellung findet demnach 2022 in Almere/Amsterdam statt. Das Messethema „Growing Green Cities“ soll auf über 60 Hektar Fläche auf die künftige Rolle des Gartenbaus in der Städteplanung abzielen.

Die Verträge für die Floriade 2022 sind unterzeichnet (v.l.): NTR-Präsident Nico Koomen, AIPH-Vizepräsident Bernard Oosterom und Henk Mulder. Foto: AIPH

„Wir sind uns bewusst, wie viel Arbeit damit nun auf uns zukommt. Mit der bereits im Juli erfolgten Zustimmung des Stadtrats und den heute unterzeichneten Verträgen können wir jetzt aber mit vollem Tempo loslegen“, sagte Almeres Vize-Bürgermeister Henk Mulder bei der Vertragsunterzeichnung für die Floriade 2022.

Mit der Zulassung der AIPH kann die Regierung nun die formelle Anfrage an das BIE (Bureau International des Expositions) in Paris stellen.