Alle News

Gartenbau-EXPO: Türkei wichtiger Handelspartner

, erstellt von

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt wies beim gestrigen Besuch der Gartenbau-EXPO in Antalya darauf hin, dass die Türkei ein wichtiger Handelspartner ist. Die enge Partnerschaft im Agrarbereich soll fortgesetzt werden.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt besuchte gestern die Gartenbau-EXPO in der Türkei. Foto: BMEL / Thomas Imo photothek.net

Deutschland und Türkei gestalten Strukturierung globaler Landwirtschaft

„Aktuelle Beispiele unserer Kooperation sind das Projekt ‚Deutsch-Türkische Zusammenarbeit ökologische Landwirtschaft‘ sowie das neu angelaufene Verbandskooperationsprojekt. Damit unterstützen wir die Stärkung des landwirtschaftlichen Genossenschaftswesens in der Türkei. Gleichzeitig trägt unser Projekt dazu bei, die Struktur landwirtschaftlicher Familienbetriebe zu erhalten und ländliche Strukturentwicklung in einer immer stärker globalisierten Welt gemeinsam zu gestalten“, so Schmidt.

Deutscher Garten Zeit Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Auch die Teilnahme Deutschlands an der Gartenbau-EXPO sei ein Baustein der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. „Anhand der vier Ausstellungssegmente Kräuter und Extrakte, Das nachwachsende Büro, Gartenbau, Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen zeigt der Deutsche Garten, welche Möglichkeiten für den Einsatz und die Nutzung nachwachsender Rohstoffe und daraus hergestellter Produkte bereits heute bestehen. Der deutsche Beitrag macht Bioökonomie zum Anfassen, Staunen und Ausprobieren erfolgreich für alle Altersgruppen familienfreundlich erlebbar und damit begreifbar. Ich freue mich, dass der Deutsche Garten auf so großes Interesse der Besucher stößt“, sagte Schmidt weiter.

Die EXPO in Antalya dauert noch bis zum 26. Oktober.