Alle News

Gartenbau: Preise für besondere Innovationen

, erstellt von

Eine winterharte Hortensie mit zuverlässig remontierender Blüte, krankheitsresistente Rosen mit Duft und ein cleveres Marketingkonzept rund um einen neuen Apfelsaft – das sind die Träger des diesjährigen Innovationspreises Gartenbau.

Deutscher Innovationspreis Gartenbau für Hortensie ‘Diva fiore’

In der Kategorie „Pflanzen“ gewinnt die Firma Kühne Jungpflanzen aus Dresden einen der renommierten Preise für ihre Hortensiensorte ‘Diva fiore’. Ihre zuverlässig remontierende Blüte und ausgeprägte Winterhärte gepaart mit einem modernen und attraktiven Erscheinungsbild wertet die Jury als gelungene Kombination und echte Innovation.

„Wir sind stolz auf diese neue Genetik unserer Züchterin Katrin Meinl, welche sich durch eine hohe Blühleistung am einjährigen Holz auszeichnet. Damit wird das Problem des unsicheren Blühverhaltens von normalen Macrophylla-Hortensien bei der Auspflanzung in Gegenden mit kontinentalem Klima gelöst“, so Kühne Jungpflanzen.

Das Marketingkonzept für ‘Diva fiore’ hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinem exklusiven Partner für Deutschland, der Baumschule Artmeyer, entwickelt.

Parfuma-Duftrosen überzeugen Innovationspreis-Jury mit Kombi aus Duft und Resistenzen

Der zweite Innovationspreis in der Kategorie „Pflanzen“ geht an die W. Kordes Rosenschulen aus Sparrieshoop für ihre gegen Sternrußtau und Mehltau resistente Parfuma-Duftrosen-Serie. „Eine erfolgreiche Züchtung auf schwierige Zuchtziele wie die Kombination mehrerer Resistenzen mit ansprechendem Blütenduft setzt Maßstäbe für diese und andere Kulturen im Zierpflanzenbau“, so die Begründung der Jury.

Das Expertengremium überzeugen konnten zudem die Baumschule und Obstbau Georg Schneider GbR (Edingen-Neckarhausen) und ihr Kooperationspartner Die Buben – Agentur für Kommunikation (Stuttgart), die für ihren Stiefkind Apfelsaft den Innovationspreis in der Kategorie „Kooperation/Betriebsorganisation/Unternehmenskonzepte“ erhalten haben.

Nischenprodukt mit dem Deutschen Innovationspreis Gartenbau ausgezeichnet

Mit dem Nischenprodukt ist es den Kooperationspartnern in den Augen der Jury gelungen, mithilfe einer „hervorragenden Abstimmung der Marketinginstrumente“ erstmals Apfelsaft in der attraktiven Produktgruppe der alkoholfreien Trendgetränke zu positionieren.

„Das Beispiel Stiefkind Apfelsaft zeigt, welche Möglichkeiten neuere Marketing- und Kommunikationsansätze bieten. Zwar ist das Vermarktungskonzept nicht eins zu eins auf andere Bereiche des Gartenbaus übertragbar. Es zeigt jedoch, dass der Gartenbau neue Ideen und trendige Vermarktungsansätze nicht Außenseitern überlassen muss“, so die Jury.

Mit dem Deutschen Innovationspreis Gartenbau zeichnet das Bundeslandwirtschaftsministerium jedes Jahr Unternehmen aus, deren neue Produkte oder Entwicklungen nicht nur das Prädikat „hervorragend“ verdienen, sondern darüber hinaus beispielgebend für andere Gartenbau-Betriebe sind.