Alle News

Gartencenter: Influencer-Marketing für lokale Kundenbindung

, erstellt von

Mit Influencer-Marketing lässt sich gerade im Bereich Handel die Kundenbeziehungskette perfekt aufbauen. Es geht um Nähe, um Inspiration und um die kreative Einbettung eines Produkts, sagt Sebastian Niemann, Head of Sales & Key Account bei blogfoster, im Interview mit TASPO GartenMarkt.

Warum ist Influencer-Marketing auch für Händler und Gartencenter-Betreiber geeignet?

Da gibt es zwei wichtige Gründe. Erstens: Auch wenn Social Media und das Internet grenzenlos sind, so spielt Influencer-Marketing gerade im lokalen Bereich seine großen Stärken aus. Kommt die YouTuberin, die auf ihrem Kanal Kräutergarten-Tutorials gibt, oder der Blogger, der stilvolle Interieur-Arrangements beschreibt, aus der Stadt, in der sich das Gartencenter befindet, stärkt das den lokalen Bezug. Darüber hinaus gibt es Mechanismen, die es ermöglichen, diese Kooperation auch lokal zu verlängern.

Zweitens: Es gibt keine andere Werbeform, bei der sich die Zielgruppe genauer definieren lässt, die Streuverluste sich bis auf ein Minimum reduzieren lassen und sich der Kampagnen-Erfolg in nackten Zahlen besser bewerten lässt.

Worauf sollten Gartencenter-Betreiber bei der Auswahl der Influencer achten?

Wir geben dafür in der Regel drei Ratschläge: Die wichtigste Regel lautet Authentizität. Nur wenn ein Influencer glaubhaft für eine Marke wirbt, das Produkt intelligent in Szene setzt und eng mit seiner Community interagiert, profitiert auch der Werbetreibende davon.

Zweitens: Ganz am Anfang sollten sich Unternehmen eine Reihe von Leitfragen stellen: Welche Botschaften möchte ich platzieren? Wer ist unsere Zielgruppe? Wie definieren wir unsere Erfolgskennzahlen? Erst im Anschluss daran ergibt sich dann eine Gewichtung der einzelnen Kanäle, also Instagram, YouTube, Pinterest oder Blogs beispielsweise.

Drittens: Bei der Auswahl der Influencer sollte man sich immer auf belastbare Kennzahlen verlassen und nie nach Bauchgefühl entscheiden. Aktuell wählen Marken noch zu sehr nach Kriterien wie zum Beispiel Brutto-Reichweiten oder Sympathie aus.

Was ist das Besondere am Influencer-Marketing?

Mit Influencer-Marketing lässt sich gerade im Bereich Handel die Kundenbeziehungskette perfekt aufbauen. Es geht um Nähe, um Inspiration und um die kreative Einbettung eines Produkts. Mit Influencer-Marketing werden Reize und Kaufimpulse auf eine intelligente Art und Weise gesetzt – eine gute Kampagnen-Umsetzung immer vorausgesetzt. Im Idealfall fühlen sich viele Rezipienten einer Instagram-Story, eines YouTube-Clips oder eines Blog-Beitrags angesprochen – und werden zu treuen Kunden.

Worauf kommt es an? Wie sieht die perfekte Influencer-Kampagne für Sie aus?

Die perfekte Influencer-Marketing-Kampagne erfüllt mehrere Voraussetzungen. Erstens: Der Influencer passt ideal zur Marke und setzt das Produkt mit perfektem Storytelling entsprechend in Szene.

Zweitens: Die Interaktion, also das Engagement unter den Followern, ist hoch, man spricht vielfach im Netz positiv über die Marke.

Drittens: Die Brand erreicht mit der Kampagne ihre definierten Erfolgskennzahlen, ob Erhöhung der Abverkaufszahlen oder Image-Zugewinn.

Viertens: Die Marke erzielt mit ihrer Kampagne einen attraktiven Return on Investment, sprich beispielsweise ein niedriges Verhältnis der Kosten in Relation zu den erreichten Followern beziehungsweise Lesern.

Wie finden Influencer und Marken zusammen?

Für diesen Fall gibt es Plattformen wie uns: Bei blogfoster sind knapp 42.000 Influencer-Profile von YouTubern über Instagramer bis hin zu Bloggern registriert. Diese bringen wir auf blogfoster.com mit Unternehmen zusammen, die gerne Influencer-Marketing betreiben möchten.

Auf beiden Seiten, bei Influencern und auch Marken herrscht häufig Unkenntnis darüber, wie die jeweils andere Seite „tickt“, dieses Informationsdefizit beheben wir. Unser Ziel ist es mit Technologie einen hohen Automatisierungsgrad in der Abwicklung von Kampagnen und der Erfolgskontrolle zu ermöglichen.

Gleichzeitig beraten wir Marken bei der Konzeption von Kampagnen und haben darüber hinaus auch einen engen Bezug zu unseren angemeldeten Influencern.

Sebastian Niemann im Forum Gartencafé

Was nötig ist, um Influencer-Marketing als Marketing-Kanal sinnvoll, strategisch, messbar und als Teil des Marketing-Mixes zu nutzen, erklärt Sebastian Niemann, Head of Sales & Key Account bei blogfoster, in seinem Vortrag am Dienstag, den 4. September auf der spoga+gafa in Köln. Von 9:30 bis 10 Uhr geht es im Forum Gartencafé um: „Metriken, Messbarkeit und Return on Investment – Influencer-Marketing ist die Superpower im Marketing-Mix“.

Die komplette Vorschau auf das von TASPO GartenMarkt in Kooperation mit der Koelnmesse erstellte Vortragsprogramm im Forum Gartencafé lesen Sie im nächsten TASPO GartenMarkt.