Alle News

Gartenschau Mühlacker: Halbzeit!

, erstellt von

Rund 250.000 Gartenfans haben die Gartenschau Enzgärten 2015 in Mühlacker bereits besucht. Die Großveranstaltung läuft noch bis zum 13. September. Vor wenigen Tagen hieß es nun: Halbzeit! Alle Beteiligten, egal ob sie dem Organisationskomittee, dem Landschafts- und Gartenbau, den Friedhofsgärtnern oder anderen grünen Bereichen entstammen, ziehen ein positives Zwischenfazit.

Insgesamt sechs Schaugärten legten Landschaftsgärtner für die Gartenschau Enzgärten 2015 in Mühlacker an. Foto: Gartenschau Enzgärten 2015 Mühlacker.

Stadt Mühlacker mit Gartenschau mehr als zufrieden

„Wir sind mehr als zufrieden“, teilte Oberbürgermeister Frank Schneider mit. Die Stadt Mühlacker habe zwar 250.000 Besucher erwartet, aber nicht zur Halbzeit, sondern zum Ende der Gartenschau Enzgärten 2015. „Sie schätzen, wie das neu angelegte Enzufer, die professionellen Gärten und die lokalen Beiträge eine harmonische Einheit bilden“, so Schneider weiter.

Als Beispiele nannte der Oberbürgermeister die Schaugärten der Landschaftsgärtner oder auch die auf Gartenschauen bisher einzigartige Wasserfloristik auf der Stillen Enz. In die Gestaltung des rund 10 Hektar großen Geländes entlang des renaturierten Flusses hat die Stadt Mühlacker zur Gartenschau Enzgärten mehr als 10 Millionen Euro investiert.

Landschaftsgärtner ziehen positives Zwischenfazit

Auch die Landschaftsgärtner zeigten sich hochzufrieden mit der Zwischenbilanz. Sechs Schaugärten gestalteten die Profis zur Gartenschau an der Enz und betrieben so anschauliche Werbung für den Berufsstand und den Wert professionell angelegter Gärten.

„Wir wollten den Garteninteressierten zeigen, wie wichtig es ist, bei der Neu- oder Umgestaltung von Gärten auf Rat und Tat der Fachbetriebe zurückzugreifen. Das ist unseren regionalen Fachbetrieben eindrucksvoll gelungen. In Mühlacker ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Qualität der Gärten ist einfach spitze“, sagte Reiner Bierig, Geschäftsführer des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau.

Auch für den Nachwuchs wurde ordentlich geworben. Die sechs besten angehende Landschaftsgärtner aus Baden-Württemberg bewiesen beim Landschafsgärtner-Cup 2015 in Mühlacker zum Eröffnungstag der Gartenschau Enzgärten ihr Können.

Friedhofsgärtner bieten Erinnerungsgarten der Kulturen

Die Friedhofsgärtner blicken mit positiven Gefühlen auf die ersten Wochen der Gartenschau Enzgärten 2015 in Mühlacker zurück. Denn die Mitglieder der Genossenschaft badischer Friedhofsgärtner haben den bundesweit ersten Erinnerungsgarten der Kulturen geschaffen. Unter dem Motto „Miteinander leben – miteinander gedenken“ befinden sich auf dem Gräberfeld Ruhestätten für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen. Das Pilotprojekt richtet sich an Experten des kommunalen Friedhofswesens, kommunale Friedhofsverwaltungen und natürlich an die „normalen“ Besucher der Gartenschau.

Ein wichtiges Pilotprojekt, denn oft bleibe auf Friedhöfen die Vermischung der Gräber von Menschen verschiedener Religionen noch aus. In den nächsten Tagen und Wochen wollen die badischen Friedhofsgärtner nun den Dialog mit ausländischen Mitbürgern sowie Migrantenvertretungen und Integrationsbeauftragten in der Region aufnehmen. Damit sollen die Planungen für den ersten realen Erinnerungsgarten der Kulturen auf einem badischen Friedhof vorangetrieben werden.

Landesverband Obstbau, Garten und Landschaft zufrieden

Ebenso freudig zeigte sich der Landesverband Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg in seiner Halbzeit-Bilanz. Die Mitglieder haben für die Gartenschau in Mühlacker einen Garten für die Familie gestaltet. Ein Blickfang ist derzeit das große Staudenbeet: Der Blut-Storchschnabel ist in voller Blüte ebenso das Patagonische Eisenkraut und die Taglilie. An den unterschiedlich gestalteten Hochbeeten
faszinieren die jeweils verwendeten Materialien ebenso wie die Qualität der Gemüsepflanzen.
Kohlrabi, Broccoli, Blumenkohl, Spitzkraut sind zum Teil schon geerntet. Jetzt ist Wintergemüse
wie Grünkohl eingepflanzt.

Die Vereinsmitglieder stehen während der gesamten Gartenschau Enzgärten den Besuchern mit Rat zur Seite.