Alle News

Gartenschauen 2015: eine Dauerkarte für alle

Zu einer „Gartenschautagung“ trafen sich im April in Landau Vertreter der 2015 stattfindenden Gartenschauen aus Landau, Schmalkalden, Oelsnitz, Mühlacker, Alzenau und der Havelregion. Eingeladen dazu hatte die Geschäftsleitung der Landesgartenschau Landau. 

Die Teilnehmer der „Gartenschautagung“ beim gemeinschaftlichen Rundgang über das Landauer Gartenschaugelände. Foto: Landesgartenschau Landau

Bei dem Treffen wurde unter anderem vereinbart, dass die Gartenschauen künftig enger kooperieren. Bereits beschlossen wurde, dass Dauerkartenbesitzer die anderen Gartenschauen jeweils einmal kostenlos besuchen dürfen. Wo es sinnvoll erscheint, sollen zudem Aktivitäten gebündelt werden.

Beim gemeinschaftlichen Rundgang über das Landauer Gartenschaugelände zeigten sich die Besucher beeindruckt von der historischen Kulisse des ehemaligen Kasernenareals. Die Gebäude stammen teilweise noch aus dem 19. Jahrhundert. „Die historischen Kasernengebäude in Verbindung mit moderner Architektur sind ein Alleinstellungsmerkmal unserer Landesgartenschau und erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre“, so Matthias Schmauder und Karin Bommersheim von der Geschäftsleitung der Landesgartenschau Landau.

Die nächste „Gartenschautagung“ findet auf Einladung von Schmalkalden im Oktober dieses Jahres statt. (ts)