Alle News

Gebietsheimische Gehölze: keine statistischen Unterschiede

Die Entwicklungen zum Thema gebietsheimische Gehölze stimmen aus Sicht des Landesverbandes Schleswig-Holsteinim Bund deutscher Baumschulen (BdB) positiv. In einem Vortrag auf der Wintertagung des Verbandes erklärte Dr. Richard Fronia von der Humboldt-Universität, dass es zumindest bei Cornus sanguinea und Prunus spinosa keine statistisch gesicherten Unterschiede zwischen mehreren untersuchten gebietsheimischen Herkünften im Hinblick auf Identität und Variabilität gab. Eher an Bedeutung für zukünftige Gehölzsortimente dürfte dagegen der Klimawandel gewinnen, wie Joachim Rock vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ausführte.