Alle News

Gegen die Klimakrise: Schüler pflanzen Bäume

, erstellt von

Plant-for-the-Planet Kinderakademie in Augsburg: 60 Schüler pflanzten am vergangenen Samstag ebenso viele Bäume, um ein Zeichen gegen die Klimakrise zu setzen.

Bäume pflanzen macht den Teilnehmern der Plant-for-the-Planet Kinderakademie offensichtlich gute Laune. Foto: Dehner

Dehner pflanzt mit Kinderakademie Bäume

Die Gartencenter-Kette Dehner richtete die Veranstaltung in der Freien Waldorfschule Augsburg für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren aus. Weltweit ist die Plant-for-the-Planet Kinderakademie, eine Schülerinitiative, aktiv. „Damit unterstreicht Dehner seinen Einsatz für ein Leben im Einklang mit der Natur und bringt gleichzeitig jungen Menschen die Wichtigkeit von Klimaschutz näher“, teilt das Unternehmen aus Rain am Lech mit.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde diskutierten die Schüler über Ursachen und Folgen der Klimakrise und tauschten sich in Arbeitsgruppen dazu aus, wie sie
selbst für den Klimaschutz aktiv werden können. Das Besprochene setzten die Kinder direkt bei einer Baumpflanzaktion um.

„Stop talking. Start planting.“

Ort des Geschehens war eine Aufforstungsfläche zwischen Bergheim und Neubergheim. Die Baumpflanzaktion fand unter anderem in Kooperation mit der Stadt Augsburg statt. Getreu dem Motto „Stop talking. Start planting.“ pflanzten insgesamt 60 Kinder aus 18 verschiedenen Schulen der Region insgesamt 60 Schwarznussbäume, wofür sie am Ende der Akademie jeweils mit einer persönlichen Urkunde ausgezeichnet wurden. Als Botschafter für Klimagerechtigkeit und Teil der weltweiten Bewegung, in deren Rahmen sich inzwischen rund 70.000 Kinder in rund 70 Ländern engagieren, werden sich die Teilnehmer auch künftig aktiv gegen die Klimaerwärmung einsetzen und die Idee der Initiative weitertragen.