Gemeinschaftliche Absatzförderung: ZVG für Neuanfang

Veröffentlichungsdatum:

Das Erweiterte Präsidium des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) hat sich in seiner außerordentlichen Sitzung am 25. Februar in Berlin einstimmig für die Notwendigkeit einer gemeinsamen Absatzförderung ausgesprochen, nachdem sich CMA (Centrale Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft) und ZMP (Zentrale Markt- und Preisberichtstelle) in der Liquidation befinden. „Es muss zügig eine Neuausrichtung und Konzeptionierung umgesetzt werden“, fasste ZVG-Präsident Heinz Herker das Ergebnis zusammen. Zudem wird der ZVG einstimmig als Minderheiten-Gesellschafter in die neue „Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH“ (AMI) eintreten. Er will damit gewährleisten, dass nach dem endgültigen Aus der ZMP wichtige Aufgaben im Bereich der Marktforschung für den Gartenbau auch weiterhin bearbeitet werden können, sofern die betroffenen Gruppen und der Staat dafür auch Mittel zur Verfügung stellen.

Cookie-Popup anzeigen