Alle News

Gemüse-Anbauer fürchten um Existenz

Mit der dringenden Bitte der deutschen Gemüsegärtner und Landwirte an die Verbraucher, jetzt bei ihrem Lebensmitteleinkauf nach heimischen Gemüsearten zu greifen und auf Ramschangebote bei Discountern zu verzichten, hat sich vergangene Woche die Bundesfachgruppe Gemüsebau in einer Pressmitteilung an die Öffentlichkeit gewandt. Denn die Preissituation für Gemüseprodukte ist nach Angaben der Bundesfachgruppe inzwischen ruinös für die deutschen Erzeuger geworden. Rund 12.000 Betriebe bauen in Deutschland Gemüse an. Die deutschen Gemüsebau-Unternehmen, die zum überwiegenden Teil Familienbetriebe sind, kämpften um ihre Existenzen. Zum Appell an die Verbraucher machte Schulz nochmals das hohe Qualitätsniveau im hiesigen Anbau deutlich.