Alle News

Gemüsebau: Großmärkte kooperieren

Als „eine gute Entscheidung, mit der die Marktposition des Pfälzer Gemüsebaus gestärkt wird“, begrüßte der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Hendrik Hering den Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen dem Obst- und Gemüsegroßmarkt Maxdorf-Lambsheim eG und dem benachbarten Pfalzmarkt eG für Obst und Gemüse in Mutterstadt am 3. Februar. Nach mehreren vergeblichen Anläufen sind damit die Weichen für eine Zusammenführung des operationellen Geschäfts beider Märkte gestellt.

Nach Angaben von Fruchthandel Newsnet wurde vereinbart, dass die OGM Maxdorf-Lambsheim eG das operative Geschäft der Vermarktung der Pfalzmarkt eG überträgt.

Die Pfalz zählt zu den Zentren des Freilandgemüsebaus in Deutschland. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes hat sich die Anbaufläche seit 1992 von rund 8.700 auf inzwischen über 18.100 Hektar mehr als verdoppelt. Über 40 Gemüsearten werden angebaut. Die Pfalz ist das größte deutsche Anbaugebiet für Radieschen, Bundmöhren, Bundzwiebeln, Feldsalat und Blumenkohl.