Alle News

Gemüsebau: Lockstoffe gegen die Mückenplage

Die Kohldrehherzgallmücken schlüpfen wieder seit Ende Mai und machen sich an Broccoli und Blumenkohl zu schaffen. Das berichtet die Eidgenössische Forschungsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau Wädenswil (Agroscope FAW Wädenswil, Schweiz). Dieser Schädling sei mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Und wenn der Schaden am Gemüse durch verkrüppelte („verdrehte“) Pflanzenherzen sichtbar werde, sei es zu spät für einen Pflanzenschutzmitteleinsatz. Forscher an der FAW haben nun eine Falle mit Sexuallockstoffen (Pheromonen) entwickelt, die eine Kontrolle über das Insekt ermöglichen soll. Sie wurde zum weltweiten Patent angemeldet.