Alle News

Gen-Pollen verbreitet sich über enorme Distanzen

Forscher konnten nachweisen, dass genetisch veränderte Gene in Graspflanzen vom Wind über 21 Kilometer Entfernung getragen werden. Dies verstärkt die Bedenken gegenüber einer ungewollten Ausbreitung von Genen durch genetisch modifizierte (GM) Saaten. Das Forscherteam arbeitete auf einem Testfeld mit Straußgras im US-Bundesstaat Oregon. Die Testpflanzen der Art Agrostis stolonifera L. waren genetisch so verändert, dass sie gegen das populäre Herbizid Glyphosate mit dem handelsüblichen Namen Roundup resistent waren.