Alle News

Geohumus erhält Dieselmedaille 2010 für "Nachhaltigste Innovation"

Die Frankfurter Geohumus International GmbH wurde am 30. November vom Deutschen Institut für Erfindungswesen in München für ihren Bodenhilfsstoff Geohumus mit der Dieselmedaille 2010 in der Kategorie „Nachhaltigste Innovation“ ausgezeichnet.

Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Wulf Bentlage nahm die Auszeichnung entgegen. Das Bodengranulat wird von privaten und professionellen Gärtnern eingesetzt. Es kann so die Angaben bis zum 40-fachen seines Eigengewichts an Wasser speichern.

Die Dieselmedaille wurde 1952 ins Leben gerufen. Sie gilt als höchste Auszeichnung für Erfinder, die mit ihrem Erfolg zum Wohle der Gesellschaft beigetragen haben.

Mehr unter: www.geohumus.de oder www.dieselmedaille.de

Cookie-Popup anzeigen