Alle News

Gerbera setzen sich kontrastreich in Szene

Harte Kontraste und weithin leuchtende Farben sind immer noch als besondere Stärken der Gerbera gefragt. Auch die Form der Blüte erhält noch neue Impulse. Eine besonders dichte Füllung, gefranst, gewellt oder gerüschte Blütenblätter fallen nicht nur Floristen auf. Und einzelne Sorten bekommen ihre eigene Geschichte. So wie sie sich um die neue Mini-Gerbera ‘Expresso’ von Schreurs (NL-De Kwakel), jetzt auch bekannt als ‘De Rode Loper’, rankt. Sie ist nach einer gleichnamigen Fernsehsendung, „Der rote Läufer“ (oder Teppich) benannt, die in Belgien täglich aus der Welt des Show Bizz, aus Kultur und Life Style berichtet. Die Gerbera-Taufe wurde ebenfalls landesweit im TV ausgestrahlt. Kräftig Rot ist ihre Farbe mit einem schwarzen Herz. Die Blüte ist sehr dicht gefüllt und im Durchmesser etwa acht Zentimeter groß. Auch einen harten Kontrast bietet ‘Avé Maria’, eine großblumige Weiße mit schwarzem Herz. Sie soll eine Stiellänge bis 70 Zentimeter erreichen und bis 230 Stiele pro Quadratmeter bringen. Einen fröhlichen Charakter vermittelt die lustig gewellte ‘Rosata’ aus der ‘Pasta’-Familie. Die großblütige, einfach gefüllte Sorte hat ein grünes Herz, darum einen leuchtenden Ring in Pink und zart cremerosa gewellte Blütenblätter. Eine besondere Größe erreicht ‘Soap’ in Hellrosa, mit einem Durchmesser bis zu 14 Zentimeter. Schreurs bringt auch einen Nieuwsbrief Gerbera heraus, worin jetzt die Gerbera-Produktion beziffert ist. Demnach hat die Produktionsfläche weiter abgenommen, um drei Hektar auf 206 Hektar. Vor allem aber die Großblütigen haben weiter verloren, die Minis konnten weiter zulegen, sie werden bald doppelt soviel Fläche belegen. Belichtet werden inzwischen fast drei Viertel der Fläche.

Florist de Kwakel zeigte zusammen mit Hilverda (beide NL-De Kwakel) zur Hortifair mehrmals täglich Live-Demonstrationen mit dem ehemaligen Weltmeister Max van de Sluis. Moderne Floristik unter anderem mit Gerbera und Nelken war sein Thema. Von Pink über Lila bis Bordeaux in einer Blüte bietet die neue ‘Ambiance’, die sich nahtlos in den Nostalgie-Trend einreihen lässt. Gleichzeitig soll sie eine hohe Produktion liefern. ‘Robijn’, gut gefüllt in Rot mit dunklem Herz, soll durch gute Haltbarkeit hervorstechen. ‘Picobello’ leuchtet in kräftigem Pink mit großer Blüte. Bei den Mini-Neuheiten von Florist ist ‘High Society’ besonders vielseitig. Orangefarbene und gelbe Blütenblätter sowie ein schwarzes Herz befähigen sie, jeden gemischten Strauß, ob im Frühling, im Sommer oder Herbst, zu bereichern. Dunkelrot mit orangenen Spitzen, so präsentiert sich ‘Tiptop’. Rosa mit grünem Herz, eine kräftige Farbe die nicht verblasst, dazu eine gute Produktion, das zeichnet ‘Minardi’ aus.