Alle News

Geschäftsjahr 2003/2004: Gardena baut Marktanteile aus

Die Gardena AG, Europas führender Hersteller von Gartengeräten, hat ihr Ergebnis im Geschäftsjahr 2003/2004 steigern und die Marktanteile erneut ausbauen können. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern bereinigt um Sondereffekte (EBIT) hat sich gegenüber dem Vorjahr um 26 Prozent auf 37,5 Millionen Euro verbessert. Die Umsatzrendite ist von 6,8 auf 8,9 Prozent gestiegen. Die Umsätze der Gardena AG haben mit 421,7 Millionen Euro im Gartenjahr 2004 etwa 4,2 Prozent unter dem hohen Vorjahresniveau von 440 Millionen Euro gelegen. Insbesondere in Produktsegmenten, in denen Gardena mit neuen, innovativen Produkten aufwarten konnte, wurden bis zu zweistellige Zugewinne beim Marktanteil erzielt. Dies teilte das Unternehmen auf einer Pressekonferenz am 23. Februar in Frankfurt mit. Das Unternehmen investiert verstärkt in Forschung und Entwicklung (F&E). Hier sind die Ausgaben in den letzten drei Jahren um etwa 17 Prozent gestiegen. Die Innovationsführerschaft und europäische Marktführerschaft sollen ausgebaut werden. In diesem Jahr steht die Weltneuheit Elektro-Lenkmäher mit patentiertem Lenksystem im Fokus. Weitere Produktneuheiten, zum Beispiel im Bereich der automatisierten Gartenbewässerung mit Bewässerungscomputern oder bei Hauswasserautomaten zur ökologisch und ökonomisch sinnvollen Brauchwassernutzung, ergänzen das Programm für das Jahr 2005. Für das Geschäftsjahr 2004/05 erwartet Gardena vor allem aufgrund der hohen Innovationsrate eine Umsatzsteigerung im einstelligen Prozentbereich sowie eine nochmalige deutliche Ertragssteigerung.