Alle News

Geschäftsstelle eingerichtet: Agrobusiness Niederrhein läuft an

Die Aufgaben und Ziele des Agrobusiness Niederrhein stellte Dr. Anke Schirocki während der Jahrestagung Fachverband Zierpflanzen im November in Straelen vor.

Agrobusiness Niederrhein ist ein Zusammenschluss von Städten, Gemeinden, Kreisen, der Wirtschaftsförderung und Handelskammern, dem Landesverband Gartenbau Rheinland, Landgard, der Landwirtschaftskammer NRW und einzelnen Unternehmen. Ziel ist, den Niederrhein zu einer wettbewerbsfähigen und innovativen Garten-und Agrobusiness-Region Europas zu entwickeln. Eine Geschäftsstelle ist jetzt im Gartenbauzentrum Straelen eingerichtet und einer geplanten Besetzung mit Martina Reuber als Geschäftsführerin, Dr. Anke Schirocki als stellvertretende Geschäftsführerin sowie Claudia Dauter mit halber Stelle als Teamassistenz.

Ihre Aufgaben sind Öffentlichkeitsarbeit, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den Niederlanden in Projekten wie Floriade2012, die Förderung neuer Projekte und die Begleitung der Teilprojekte Gartenbau sowie die Netzwerkbildung. Standortmarketing und Regionalmarketing wird durch Entwickeln von Logos, Werbemitteln, durch Pressearbeit und Messeauftritte betrieben. Die Geschäftsstelle muss sich ferner unter andrem mit dem Masterplan Agro-Park beschäftigen, ein Gutachten über ein großes zusammenhängendes Gartenbaugebiet für den Unterglasanbau mit der Bewertung von ökonomischen Vor- und Nachteilen, Synergieeffekten, Einfluss auf die Umwelt. Jetzt soll ein erstes Treffen für das Gutachten stattfinden.