Alle News

Gewächshausprojekt: Auf große Lüftung kam es an

Mit dem Neubau eines Gewächshausblocks von etwa 4000 Quadratmetern hat sich der Zierpflanzenbaubetrieb Umbach (Heilbronn) ins Gespräch gebracht. Die Baumaßnahme wurde gerade abgeschlossen. Klaus Umbach stellte hierbei heraus, dass für ihn die große Lüftung ein wesentlicher Grund war, sich für den belgischen Gewächshaushersteller Vermako (B-Tielt) zu entscheiden. Mit der großen durchgängigen Firstlüftung im Dach und der Möglichkeit, zusätzlich alle Seitenwände zu öffnen, werde die Forderung nach „beinahe Freilandbedingungen im Sommer“ erfüllt. Auch kam es darauf an, dass die Lüftung bei Bedarf möglichst schnell geschlossen werden kann. Es ist ein folienbedecktes Gewächshaus (Doppelfolie) mit einer den Venlobauten ähnlichen Konstruktion. Der Bau umfasst vier Einheiten von jeweils zwei 9,60 Meter breiten Gitterbindern. Die Einheiten sind durch Zwischenwände, welche sich wie die Seitenwände öffnen lassen, getrennt. Damit kann der Betrieb unterschiedliche Temperaturen fahren. Die Stehwandhöhe beträgt 4,50 Meter, die Firsthöhe über sechs Meter.