Alle News

Gläserne Produktion bei Uhlig Kakteen

Wie werden Kakteen gezüchtet, von der Aussaat über Stecklinge, die Jungpflanzenpflege bis zum fertigen gärtnerischen Produkt, alles das konnten Besucher bei Uhlig Kakteen am 26.April in der Spezialgärtnerei kennen lernen. Die Landesaktion "Gläserne Produktion" leistet einen Beitrag in der Verbraucher-Information. Die Gärtnerei Uhlig zeigt nicht nur, wie kleine Kakteen gezüchtet werden, auch große Einzelstücke bis vier Meter Höhe wollen sachgerecht gepflegt werden. Wie jahrzehntealte Exemplare für die Innenraumbegrünung geeignet sind und was bei der Anlage eines Beetes für winterharte Kakteen zu beachten ist, konnte der Besucher am Sonntag erfahren. Fast an jeder Ecke des 4.000 Quadratmeter großen Spezialbetriebes schieben Knospen und Blüten, es war eine Pracht zwischen den Kakteen spazieren zu gehen. Neu ist der kleine Wald aus robusten bis zwei Meter hohen Yucca-Palmen, einige besondere Exemplare Kakteen bis 100 Kilogramm schwer und palmenartige Dasylirion.

Seit 1959 gibt es die Kakteengärtnerei im Remstal. 50 Jahre Leidenschaft für Kakteen, das zeigt sich in drei Büchern die Matthias Uhlig inzwischen bei Gräfe und Unzer veröffentlichte (http://www.gu-online.de/gu-online/suche/search.php), auch größere Projekte werden realisiert. Erst kürzlich bepflanzten die Kakteengärtner das neue Frieda Kahlo - Museum (www.kunstmuseum-gehrke-remund.de) in Baden - Baden oder lieferten beinahe 10.000 Kakteen für ein kommunales Projekt in Hampyeong Südkorea.