Alle News

Green Day 2015: „Gärtner sein“ erleben

, erstellt von

„Später will ich Gärtner werden“, genau solche Emotionen möchte der Berufsorientierungstag Green Day wecken. Auch in diesem Jahr konnten sich Schulklassen aus dem ganzen Bundesgebiet direkt in den Gärtnereibetrieben einen Einblick verschaffen, was den Berufsalltag eines Gärtners ausmacht. 

Gärtner Bernd Fischer freute sich in diesem Jahr über besonders viele Schüler, die seinen Betrieb zum Green Day besuchten. Foto: Gärtnerei Fischer

Green Day: Schüler greifen selbst zu Topf und Pflanze

Auch die Gärtnerei Fischer in Burglengenfeld öffnete ihre Tür für den potenziellen Nachwuchs. Nach einem Rundgang durch den Betrieb griffen die Besucher selbst zu Topf und Pflanze. 

„Der Green Day ist für uns als Betrieb eine große Chance, die guten Köpfe von morgen für den Gärtnerberuf zu gewinnen. Die Jugendlichen zeigten ein ehrliches Interesse am Beruf und waren meist positiv überrascht von der Vielfalt des Berufes und den abwechslungsreichen Tätigkeiten. Besonders erfreulich ist zudem der geringe bürokratische Aufwand für den Betrieb. Der Green Day 2016 ist bei mir bereits vorgemerkt“, so Bernd Fischer.

Zentralverband Gartenbau unterstützt Green Day

Der Zentralverband Gartenbau unterstützt als Kooperationspartner den Berufsorientierungstag „Green Day“, der jährlich bundesweit durchgeführt und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird. Der ZVG informiert jährlich seine Mitgliedsorganisationen und ruft diese auf, entsprechende An-gebote zur Darstellung der gärtnerischen Leistungen zu nutzen.