Größter Standort von Wacker Neuson in Brandenburg im Bau

Veröffentlichungsdatum:

Beim Spatenstich am 3. November dabei waren (v. l.): Christian Klose, Leiter Wacker Neuson Vertriebsdirektion Nord-Ost; Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland; Kristin Ritter, Wacker Neuson Associate Real Estate; Michael Grubert, Bürgermeister Kleinmachnow; Alfred Wittmann, Projektleiter/Wacker Neuson Manager Liegenschaften; Friedrich Duensing, Geschäftsführer Friedrich Duensing GmbH; Detlef Atzinger, Bauleiter Friedrich Duensing GmbH. Foto: Wacker Neuson

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für einen Standort in Brandenburg. Vor allem der sogenannte Berliner Speckgürtel ist beliebt. Am südlichen Stadtrand der Hauptstadt, in Grünheide, stampft derzeit nicht nur der Autobauer Tesla ein neues Werk aus dem sandigen Boden, einige Kilometer weiter westlich in Kleinmachnow baut auch Baumaschinen-Hersteller Wacker Neuson eine neue Niederlassung.

Neuer Standort soll im Herbst 2022 fertig sein

Es soll der bisher größte der über 50 Standorte des Münchner Unternehmens im Bundesgebiet werden und im Herbst 2022 fertig sein. Bis zu 25 Beschäftigte finden im Bürogebäude und der angrenzenden Werkstatt Platz. Wie das Unternehmen erklärt, sollen alle Vertriebsmitarbeiter der Direktion Nord-Ost künftig hier tätig sein. Eine umfangreiche Lagerfläche für Mietmaschinen, ein Probelaufplatz, eine 200 Quadratmeter große Demofläche sowie Ladesäulen für die batteriebetriebenen Maschinen der Zero Emission-Serie runden das Gelände ab, so der Hersteller.

Service und Maschinenverfügbarkeit für Kunden optimieren

„Bei Wacker Neuson arbeiten wir ständig daran, Service und Maschinenverfügbarkeit für unsere Kunden weiter zu optimieren“, erklärt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. „Dabei stellen die wachsenden Metropolregionen wie Berlin mit ihrem hohen Verkehrsaufkommen eine besondere Herausforderung dar. Mit der neuen Niederlassung Berlin-Potsdam können wir unseren Kunden in und rund um Berlin unseren zuverlässigen Service bieten. In ihrer Größe ist die neue Niederlassung bei Wacker Neuson bisher einzigartig.“

Komplettes Produktportfolio am Standort Kleinmachnow

Am neuen Standort in Kleinmachnow erwarte die Kunden künftig das komplette Produktportfolio von Wacker Neuson zum Kauf und zur Miete sowie das Dienstleistungsangebot rund um Service & Reparatur der Baugeräte und Baumaschinen, informiert das Unternehmen. Im Zusammenspiel mit den drei bereits bestehenden Stützpunkten in Berlin-Charlottenburg, Hoppegarten und Ludwigsfelde sei Wacker Neuson dank der neuen Niederlassung in der gesamten Region jederzeit und schnell für seine Kunden erreichbar. „Wir freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit Michael Grubert, Bürgermeister der Gemeinde Kleinmachnow, sowie Kunden den Spatenstich zu feiern und über die Möglichkeit, uns am neuen Standort austauschen zu können“, ergänzt Fischer.

Cookie-Popup anzeigen