Alle News

Grotelüschen für bessere Agrardieselbesteuerung

Die neue Landwirtschaftsministerin in Niedersachsen, Astrid Grotelüschen, hat sich für eine verbesserte Agrardieselbesteuerung ausgesprochen. Nach ihrer Ansicht muss die derzeitige Aussetzung des Selbstbehaltes und der Obergrenze von 10.000 Litern unbedingt fortgeführt werden, bis eine EU-weite Harmonisierung bei der Agrardieselbesteuerung erreicht ist. Niedersachsen setzt sich seit Jahren für faire Wettbewerbsbedingungen beim Agrardiesel in Europa ein, heißt es weiter in einer Pressenotiz ihres Ministeriums. Deutsche Landwirte zahlten mit rund 26 Cent pro Liter die mit Abstand höchste Steuer auf Agrardiesel in der EU. In Frankreich sei es weniger als ein Cent pro Liter.