Alle News

Grow Award: Modell zur Vorhersage von Brokkoli-Ernteterminen ausgezeichnet

Der diesjährige Gewinner des Grow Award steht fest. Mit dem wissenschaftlichen Innovationspreis der Landgard Stiftung und der TASPO Stiftung wird ein Prognose-Modell ausgezeichnet, das unter Berücksichtigung der für Brokkoli-Pflanzen charakteristischen uneinheitlichen Entwicklung eine Vorhersage der Erntetermine und Erntefenster ermöglicht. 

Der Grow Award wird im Rahmen der TASPO Awards-Gala übergeben. Foto: Kati Jurischka

Entwickelt wurde das Modell von Karsten Zutz, der an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover im Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig ist. Die Grow Award-Jury überzeugte an dem abstrakten mathematischen Prognosemodell vor allem die hohe Praxisrelevanz.

Erhöhung von Rentabilität und Nachhaltigkeit im Brokkoli-Anbau
Die Einzelpflanzenentwicklung von Brokkoli und eine genaue Festlegung des Erntetermins ist sehr schwierig. In der Regel sind mehrfache Erntedurchgänge mit hohem Arbeitseinsatz und entsprechenden Kosten notwendig. Eine mathematisch basierte Optimierung von Erntegängen mit Hilfe des Prognose-Modells würde dort Abhilfe schaffen.

Mit der Förderung durch den Grow Award soll das Modell in der Praxis erprobt und die Anwenderfreundlichkeit zum Beispiel durch eine graphische Oberfläche erhöht werden. Karsten Zutz hofft mit Hilfe der Förderung einen Einsatz in Beratung und Praxis mittelfristig, also in gut einem Jahr möglich zu machen.

Ein funktionierendes Modell könnte Mehrpflanzungen, die erfolgen, um jederzeit lieferfähig zu sein, überflüssig machen und den Arbeitsaufwand bei der Ernte deutlich verringern. Damit würden Nachhaltigkeit und Rentabilität der Produktion erhöht, einer Marktübersättigung mit Broccoli vorgebeugt und die Wettbewerbsfähigkeit der Gartenbaubetriebe verbessert.

Der aus Bremerhaven stammende Karsten Zutz wird den Grow Award, den höchstdotierten Branchenpreis in Höhe von 5.000 Euro, als Gast der Stiftungen bei den TASPO Awards am 24. Oktober 2014 in Berlin entgegennehmen. (ts)