Alle News

Grow-Award-Preisträger nutzen Geld zum Forschen

Drei Studierende gewannen den Grow Award 2010. Der Preis für Nachwuchstalente in der Gartenbaubranche von der Landgard-Stiftung wurde vergangenes Jahr zum ersten Mal vergeben. Landgard teilte nun mit, wie die Gewinner ihre Preisgelder nutzen.

Preisträgerin Viola Müller setzt das Preisgeld ein, um den Einfluss der Umwelt auf die Wirkstoffsynthese von Medizinalpflanzen zu erforschen. Zurzeit geht es um Centella asiatica.

Preisträger Burkard Kautz arbeitet an seiner Doktorarbeit zum Thema Salzstress an Zitrus- und Tomatenpflanzen sowie Trockenstress bei Apfelsämlingen. Von dem Fördergeld kaufte er Pflanzenmaterial und zwei vollautomatische Bewässerungssysteme.

Heiderose Hoya, die dritte Gewinnerin, benötigt umfangreiche Versuchsmaterialien für ihre Forschung zum Thema „Lasertechnologie zur Markierung gartenbaulicher Produkte“. Sie will herausfinden, ob Pflanzen Lasermarkierungen ohne Schwächung und Schäden überstehen und ihre Bewurzelungsfähigkeit behalten.

Details zum Grow Award gibt es im Internet unter www.grow-award.de. Bewerbungsschluss für den diesjährigen Preis ist der 25. März 2011.