Alle News

Nordstil: Verbraucher lieben Überraschungen!

, erstellt von

Auch in diesem Jahr stellt der Bereich für Designer und Handarbeiten „Nordlichter“ wieder eines der Highlights der kommenden Nordstilmesse (23. bis 25. Juli) dar. In Halle A4 präsentieren 50 ausgewählte Hochschulabsolventen, Designer, Start-ups und kleine Manufakturen unerwartete Ideen und außergewöhnliche Produkte für die Herbst-, Winter- und Weihnachtssaison.

Frische und unerwartete Ideen präsentieren die Nordlichter im Rahmen der Nordstil. Foto: Jean Luc Valentin Messe Frankfurt

Nordlichter Schlüssel zur Weihnachts- und Wintersaison

„Die Nordlichter sind der Schlüssel zur umsatzstarken Winter- und Weihnachtssaison. Verbraucher lieben Überraschungen! Das Sonderareal präsentiert deutlich, wie unerwartete Ideen und außergewöhnliche Produkte spürbare Impulse setzen“, so Philipp Ferger, Group Show Director Nordstil bei der Messe Frankfurt.

Peter de Vries, der die Ausstellung kuratiert und gestaltet, sagt: „Outside the box zu denken, also bekannte Denkmuster hinter sich zu lassen, ist eine besondere Newcomer-Qualität. Ihre ideenreichen Ergebnisse zeigen die Nordlicher konzentriert auf dem gleichnamigen Areal.“ Er freut sich über Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, Polen, Österreich, der Schweiz und Tschechien.

Nordstil: Vier Nordlichter im Profil

  • KulØr: Aus Porzellan und Keramik stellt Sabrina Kuhn in liebevoller Handarbeit Vasen, Becher oder Leuchten her – in der Formensprache natürlich nordisch ansprechend auf das Wesentliche reduziert.
  • Vintageliebe – das von Kathrin Clausen geführte Label fokussiert in der aktuellen Kollektion auf maritime und bohemian Armbänder, bietet aber auch Ohrringe, Ketten, Uhren und Ringe an. Gemein haben die Schmuckstücke die Inspiration durch das Leben am und auf dem Meer.
  • Aus überwiegend farbenfrohen, teils floralen Textilien fertigt Kindl Wien körperbetont geschnittene Armstulpen und Rollover. Das sind hochwandelbare Loops für Arme, Hals und Hüfte. Die Individualität der Kreationen von Textiltechnikerin, Designerin und Inhaberin, Bernadette Kindl, garantieren eine hohe stilistische Halbwertszeit.
  • Martine Claire verschmilzt traditionelles Know-how und zeitgenössisches Kunstverständnis zu organisch anmutenden Glasleuchten. Dabei steht das uralte Glasbläserhandwerk und der Anspruch transparente Unikate zu schaffen im Vordergrund.