Alle News

Härtere Gangart bei der Absatzfondsabgabe

Nach der zum 30. Juni in Kraft getretenen Novelle des Absatzfondsgesetzes müssen sich widerspenstige Beitragszahler auf eine härtere Gangart einstellen. Auf Widersprüche gegen die Beitragszahlungen zum Absatzfonds, in denen auch die Aussetzung des Widerspruchsverfahrens beantragt wird, reagiert die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) jetzt mit Schreiben, in denen die betreffenden Unternehmen zu einer Stellungnahme bis 20. August dieses Jahres aufgefordert werden. Halten die Firmen an ihrem Widerspruch fest und sollte dieser von der BLE abgelehnt werden, müssten die Unternehmen den Rechtsweg beschreiten, wenn sie damit nicht einverstanden sind.

Cookie-Popup anzeigen