Alle News

Handel setzt auf den Herbst

Die Bewertung des eigenen Unternehmens fällt in der aktuellen TASPO-BBE-Umfrage von September (siehe auch unser Beitrag auf der Titelseite) zurückhaltend aus: Keiner der Befragten wagte ein "Sehr gut" für die eigene Lage, "gut" sagten 22 Prozent der Gartencenter und 20 Prozent der Blumenfachgeschäfte. Insgesamt bewertete jedes fünfte der 100 befragten Gartencenter und Blumenfachgeschäfte (20 Prozent) die Lage des eigenen Unternehmens als schlecht oder sogar sehr schlecht. Als Gründe für eine gute Unternehmenslage gab die positiv gestimmte Teilgruppe eine intensive Kundenbindung (80 Prozent) sowie die Qualitätsangebote (20 Prozent) an, die die Kunden in die Geschäfte locken. Die Befragten, die ihre Unternehmenslage als schlecht bewerten, führen das vor allem auf Baustellen vor der Tür (67 Prozent), schlechte Konjunktur/Luxusartikel Blumen (29 Prozent) und den Preisdruck durch Konkurrenz (19 Prozent) zurück.

Die Unternehmen wurden zudem gefragt, wie sich ihrer Meinung nach in ihren Betrieben die Faktoren Umsatz und Gewinn in den nächsten sechs Monaten im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahresmonaten entwickeln werden.

Das Ergebnis: Insgesamt schätzen 21 Prozent ihren Umsatz im kommenden halben Jahr höher ein. Dieser Meinung sind 25 Prozent der Unternehmen aus dem Westen, aber nur neun Prozent aus dem Osten teilen diese Einschätzung. Der Gewinn der nächsten sechs Monate wird in den Unternehmen im Vergleich zu den Vorjahresmonaten niedriger eingestuft. Insgesamt schätzen 43 Prozent ihren Gewinn im kommenden halben Jahr niedriger ein. Im Westen meinen dies 39 Prozent der Befragten, im Osten sogar 59 Prozent.