Alle News

Haushaltsplan 2007: Landwirtschaftskammer NRW auf Sparkurs

„Die Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer (LWK) Nordrhein-Westfalen hat am 1. Dezember in Bad Sassendorf den Haushaltsplan für das Jahr 2007 verabschiedet. Vorgesehen sind Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 164,4 Millionen Euro und damit rund 4,6 Millionen Euro weniger als 2006. Größter Posten im Haushalt bleiben nach Angaben der Landwirtschaftskammer die Personalkosten, deren Anteil am Gesamthaushalt 69 Prozent beträgt. Durch den weiteren erheblichen Personalabbau in den letzten drei Jahren sei es gelungen, die Personalausgaben für 2007 gegenüber dem Vorjahr um zusätzliche 3,9 Millionen Euro zu senken. Bei den Sachausgaben, mit 16,6 Prozent der zweitgrößte Ausgabeposten, ist eine leichte Anhebung eingeplant, da erhöhte Energiekosten und Steuererhöhungen den Einsparungen in diversen Bereichen gegenüberstehen. Der Haushaltsplan 2007 enthält 1 487 Stellen, 39 weniger als 2006. Für 2007 ist ein weiterer Stellenabbau von 50 Stellen vorgesehen. Trotz der drastischen Personalreduzierung und der damit verbundenen Einsparungen in allen Bereichen bleibt im Haushalt 2007 der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen eine Finanzierungslücke von über 3,2 Millionen Euro, die durch weitere Immobilienverkäufe gedeckt werden muss.