Hellweg baut Filialnetz weiter aus

Veröffentlichungsdatum:

Das Team des neuen Hellweg Bau- und Gartenmarkts in Kirchdorf. Foto: Hellweg

Die Hellweg-Gruppe bleibt auf Expansionskurs und vergrößert ihr Filialnetz. Hinzugekommen in dieser Woche ist der neueröffnete Bau- und Gartenmarkt im oberösterreichischen Kirchdorf an der Krems. Zudem will das Familienunternehmen seinen Baumarkt in Nordhausen-Sundhausen modernisieren und um einen Gartenmarkt erweitern.

Umbau in Nordhausen startet in Kürze

Laut Hellweg sollen die Modernisierungen in Nordhausen schon in Kürze beginnen. Geplant ist demnach die Vergrößerung der Verkaufsfläche auf mehr als 6.500 Quadratmeter sowie die Neuanlage eines Gartenmarkts inklusive Freigelände. Auf über 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche sollen Kunden künftig ein umfassendes Sortiment von Pflanzen über Gartentechnik bis hin zu Gartenbaustoffen finden.

Bereits abgeschlossen sind die Baumaßnahmen im neuen Hellweg Bau- und Gartenmarkt in Kirchdorf an der Krems, der seit Beginn dieser Woche offiziell eröffnet ist. Besonderes Augenmerk legte die Unternehmensgruppe bei dem Neubau nach eigenen Angaben auf die nachhaltig ökologische Gestaltung des Gebäudes.

LED-Beleuchtung in neuem Bau- und Gartenmarkt

So setzt Hellweg in seiner neuen Filiale unter anderem auf LED-Beleuchtung, was zu einem rund 40 Prozent niedrigeren Energieverbrauch gegenüber herkömmlicher Beleuchtung führen soll. Außerdem wird der insgesamt rund 6.000 Quadratmeter Fläche umfassende Bau- und Gartenmarkt dem Unternehmen zufolge effizient über eine Fußbodenflächenheizung geheizt.

Die Gartenabteilung der neuen Hellweg-Filiale erstreckt sich auf rund 1.500 Quadratmeter inklusive Kalthalle. Neben einem umfangreichen Sortiment an Pflanzen für den Innen- und Außenbereich bietet der Gartenmarkt laut Hellweg zudem eine Auswahl an hochwertigem Gartenzubehör sowie Gartenmöbeln.

Jetzt insgesamt 97 Hellweg-Märkte in Deutschland und Österreich

Mit der Neueröffnung in Kirchdorf ist das Filialnetz von Hellweg auf insgesamt 97 Bau- und Gartenmärkte in Deutschland und Österreich gewachsen. Außerdem gehören 56 BayWa Bau- und Gartenmärkte in Süddeutschland sowie die Gartencenter Augsburg mit sechs Standorten in Nordrhein-Westfalen zur Unternehmensgruppe.

Cookie-Popup anzeigen