Alle News

Hellweg & toom: grünes Licht für DIY Union

, erstellt von

Die Kartellbehörden haben die Kooperation von Hellweg und toom in der Einkaufsgesellschaft DIY Union offiziell durchgewunken. Mit dem Zusammenschluss wollen sich die beiden Bau- und Gartenmarkt-Ketten gemeinsam gegen den immer stärkeren Wettbewerb – insbesondere durch starke Online-Player – behaupten.

Der Zusammenschluss von Hellweg und toom in der DIY Union hat jetzt die offizielle Zustimmung der Kartellbehörden bekommen. Foto: Pixabay

Gemeinschaftliche Geschäftsführung der DIY Union

Als Geschäftsführer der jetzt genehmigten DIY Union fungieren Dominique Rotondi, Geschäftsführer Einkauf und Logistik bei toom, und Frank Jahn, Geschäftsführer Einkauf und Marketing bei Hellweg. Ideale Synergien sollen sich in der Zusammenarbeit nach Angaben der beiden Unternehmen aus den sehr hohen Qualitätsansprüchen und Beschaffungsstandards ergeben.

„Nach einer umfassenden Analyse und Bewertung des aktuellen Marktumfelds steht für uns fest, dass die Kooperation in der Einkaufsgesellschaft DIY Union für beide Unternehmen einen starken strategischen Vorteil bringt“, so Rotondi.

Hellweg-Gruppe mit 97 Bau- und Gartenmärkten

Die inhabergeführte, mittelständische Hellweg-Unternehmensgruppe mit Sitz in Dortmund beschäftigt in ihren 97 Bau- und Gartenmärkten in Deutschland und Österreich aktuell rund 6.000 Mitarbeiter. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem 56 BayWa Bau- und Gartenmärkte sowie sieben Gartencenter Augsburg Filialen. Über 90 Prozent der Hellweg und BayWa Bau- und Gartenmärkte verfügen über ein Gartencenter.

Nach Unternehmensangaben zeichnet sich das Filialnetz von Hellweg durch eine hohe Verdichtung und regionale Marktführerschaft mit Schwerpunkten im Rhein-Ruhr-Gebiet, im Berliner Raum sowie in Bayern und Baden-Württemberg aus.

toom einer der führenden Anbieter in der Baumarkt-Branche

toom gehört mit mehr als 330 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), 15.100 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von 2,7 Milliarden Euro zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarkt-Branche. Das Unternehmen gehört zur Rewe Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa.

2017 erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Gesamtaußenumsatz von rund 58 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete Rewe Group ist mit ihren über 345.000 Beschäftigten und 15.300 Märkten in 21 europäischen Ländern vertreten. In Deutschland erwirtschafteten im vergangenen Jahr rund 255.000 Mitarbeiter in 11.000 Märkten einen Umsatz von 42 Milliarden Euro.