Alle News

Herbizide: Neuer Partner für BASF

, erstellt von

BASF verstärkt seine Anstrengungen im Pflanzenschutz weiter. Und so arbeiten der deutsche Chemieriese und das israelische Unternehmen Evogene Ltd. für die nächsten drei Jahre gemeinsam an der Erforschung und Entwicklung neuer Herbizide.

 

Pflanzenschutz: Für die kommenden drei Jahre arbeitet BASF in der Forschung und Entwicklung von Herbiziden mit Evogene aus Israel zusammen. Foto: BASF

Auswertung von „Big Data“ für neue Herbizide

Evogene gilt als Spezialist für die Erhöhung der Pflanzenproduktivität. Dabei bedient sich das Unternehmen neben der herkömmlichen Wissenschaften rund um die Pflanze verschiedener Computerprogramme, die „Big Data“, also komplexe Datenmengen, auswerten können.

„Das Thema Pflanzengesundheit wird für den professionellen Anbau immer wichtiger. Deshalb war es wichtig, diese Partnerschaft auf den Weg zu bringen, um neue Herbizide mit neuen Wirkmechanismen zu entwickeln“, sagte Jordi Tormo, bei BASF Crop Protection Vizepräsident für die weltweite Entwicklung von Herbiziden und zusammenhängender Dienstleistungen.

BASF erwirtschaftete 2014 im Bereich Pflanzenschutzmittel 5,4 Milliarden Euro.