Alle News

HilverdaFlorist: Bau neuer Gewächshäuser ab diesem Frühjahr

, erstellt von

Um mehr Platz für die Jungpflanzen-Produktion, die Forschung und die Entwicklung neuer Produkte zu haben, sollen am Hauptsitz von HilverdaFlorist im niederländischen De Kwakel ab diesem Frühjahr neue Gewächshäuser entstehen. Betriebsbereit soll der von Bosman Van Zaal konstruierte Unterglas-Komplex Anfang 2022 sein.

Vertreter von HilverdaFlorist, Bosman Van Zaal und Stolze am Hauptstandort des Züchtungsunternehmens in De Kwakel, wo ab Frühjahr die neuen Gewcähshäuser entstehen sollen. Foto: HilverdaFlorist

Knapp 2,2 Hektar neue Venlo- und Cabrio-Gewächshäuser

Geplant sind knapp 2,2 Hektar neue Gewächshaus-Fläche am Dwarsweg sowie weitere 7.000 Quadratmeter Industriehallen auf dem angrenzenden Grundstück am Achterweg, teilt HilverdaFlorist mit. Wie der Jungpflanzen-Produzent außerdem bekanntgibt, wurde vor Kurzem der Vertrag für den Neubau mit dem auf fortschrittliche Gartenbau-Projekte spezialisierten Familienunternehmen Bosman Van Zaal unterzeichnet. Die Bauarbeiten für die neuen Venlo- und Cabrio-Gewächshäuser in De Kwakel sollen demnach in diesem Frühjahr beginnen. Nach der Erweiterung wird der Gewächshaus-Komplex den gesamten Produktionsbedarf an Jungpflanzen von HilverdaFlorist in den Niederlanden abdecken, heißt es.

Langjährige Zusammenarbeit mit Stolze und Bosman Van Zaal

Laut HilverdaFlorist sind die Neubauten vollständig nach dem „Smarter Growing“-Konzept (Het Nieuwe Telen) ausgestattet und mit diffusem Glas eingedeckt, wodurch eine bestmögliche Entwicklung der Jungpflanzen gewährleistet sein soll. Das Venlo-Gewächshaus soll darüber hinaus über integrierte Insektenschutznetze verfügen. Die Einrichtung der Gewächshäuser inklusive der Bewässerungs- und Klimatisierungssysteme stammt den Angaben zufolge vom niederländischen Technikspezialisten Stolze. Die Entscheidung, bei dem Neubau-Projekt mit Stolze und Bosman Van Zaal zu kooperieren, basiert laut HilverdaFlorist auf langfristigen Geschäftsbeziehungen, die von Qualität, Zuverlässigkeit und Kontinuität geprägt seien.

HilverdaFlorist will führendes Züchtungs- und Vermehrungsunternehmen werden

Die Entwicklung der neuen Gewächshäuser stehe ganz im Einklang mit den künftigen Ambitionen von HilverdaFlorist, wie Produktions- und Entwicklungsleiter Arthur Koekkoek erklärt. „Unser Ziel ist es, das führende Züchtungs- und Vermehrungsunternehmen mit den innovativsten Produkten in ausgewählten Kulturen zu sein“, so Koekkoek. Mit der Realisierung des Gewächshaus-Projekts möchte HilverdaFlorist nach eigenen Angaben die Zuverlässigkeit und Standards der hochwertigen Produktion im Gartenbau steigern. Der Standort könne effizienter genutzt werden und es gebe mehr Platz für die Jungpflanzen-Produktion sowie für die Forschung und Entwicklung. Dies alles geschehe, um den Kunden weiterhin hochwertiges Pflanzenmaterial sowie innovative Produkte zu liefern, so das niederländische Unternehmen.

Cookie-Popup anzeigen