Alle News

Höhere Preise für frische Champignons erwartet

Durch die schlechten Wetterbedingungen im vergangenen Sommer in weiten Teilen Europas sind die Strohqualitäten für den Champignonanbau nicht besonders gut.

Die Preise für Stroh haben sich in den vergangenen Monaten fast verdoppelt. Stroh ist Hauptbestandteil bei der Substratherstellung für Champignonkulturen.

Entsprechend rechnet der Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) „mit deutlich höheren Preisen“ und weiter wachsender Nachfrage nach frischen Pilzen.

Mehr unter: www.gesunde-pilze.de

Cookie-Popup anzeigen