Alle News

Hortiflorexpo IPM Shanghai: Chinas Gartenbau hautnah

, erstellt von

Einen umfassenden und praxisorientierten Einblick in den chinesischen Gartenbau: Das will die am Vortag der Hortiflorexpo IPM Shanghai 2019 veranstaltete Gartenbautour zu örtlichen „Best-Practice-Cases“ bieten. Auch im Rahmenprogramm der Messe selbst geht es um die Besonderheiten der Grünen Branche in China.

Die Hortiflorexpo IPM findet abwechselnd in Shanghai und Beijing (Peking) statt. Foto: Messe Essen

Fachseminare und Foren auf der Hortiflorexpo IPM Shanghai

So befassen sich etwa verschiedene Foren während der vom 20. bis 22. April laufenden Hortiflorexpo IPM Shanghai mit dem aktuellen Status und den Zukunftstrends im chinesischen Gartenbau. Ebenso sollen dort die Aspekte Nachhaltigkeit sowie ökologischer Gartenbau im „Reich der Mitte“ beleuchtet werden, informieren die Veranstalter.

Daneben sollen auf dem Asien-Ableger der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen auch Fachseminare unter anderem zu Konstruktionsmaterialien für Gewächshäuser sowie zu automatisierten Anbauverfahren angeboten werden, kündigen die Messe-Partner – die Messe Essen, die China Flower Association, die China Great Wall International Exhibition Co., Ltd. sowie die Shanghai Intex Exhibition Co., Ltd. – an.

Gartenbau-Tour zu lokalen Produktionsgebieten

Als „besonderes Highlight“ der laut Messe Essen größten Fachmesse für die Gartenbau-Industrie in China ordnen die Veranstalter die am 19. April stattfindende Gartenbau-Tour zu sogenannten „Best-Practice-Cases“ des Gastgeberlands ein.

Die Fahrt führt zu lokalen Produktionsgebieten, wo die Teilnehmer einen umfassenden und praxisorientierten Einblick in den chinesischen Gartenbau erhalten sollen.

Rund 900 Aussteller aus 32 Nationen in Shanghai vertreten

Für die diesjährige Ausgabe der chinesischen Gartenbau-Fachmesse im Shanghai New International Expo Center haben sich den Angaben zufolge rund 900 Aussteller aus 32 Nationen angemeldet. Innovative Produkte und Lösungen für die Grüne Branche wollen beispielsweise Unternehmen aus Frankreich, Italien, Schweden, den Niederlanden, Kolumbien, Ecuador, den USA, Kanada, Israel, Südafrika, Äthiopien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vorstellen.

Der Ferne Osten ist durch das Gastgeberland China, Japan, Südkorea, Thailand, Indien, Hongkong und Taiwan vertreten. Außerdem präsentieren elf deutsche Aussteller auf der diesjährigen Hortiflorexpo IPM Shanghai sich und ihr Know-how für den Gartenbau auf einem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Länderpavillon.