Alle News

Hummeln fliegen auf Gurkenmosaikvirus

, erstellt von

Tomatenpflanzen sind für Hummeln besonders attraktiv, wenn sie mit dem Gurkenmosaikvirus (CMV – Cucumber Mosaic Virus) infiziert sind. Das hat eine aktuelle Studie jetzt herausgefunden, berichtet das Science Magazine.

Hummeln fühlen sich besonders von Pflanzen angezogen, die mit dem Gurkenmosaikvirus infiziert sind. Foto: Skitterphoto/Pixabay

Im Versuch hatte sich demnach gezeigt, dass Hummeln in einem Feld mit infizierten und gesunden Pflanzen vermehrt die mit dem Virus infizierten Pflanzen besuchen und sich auf diesen deutlich länger aufhalten.

Gurkenmosaikvirus verändert Geruch der infizierten Pflanzen

Der Grund hierfür dürfte den Forschern zufolge in der veränderten Genexpression der infizierten Tomatenpflanzen liegen. Denn das Gurkenmosaikvirus führt nicht nur zu einem gehemmten Wachstum und deformierten Blättern – auch der Geruch verändert sich bei infizierten Tomatenpflanzen. Genau dieser veränderte Geruch wirkt auf die Hummeln vermutlich besonders anziehend, so die Forscher.

Auf Basis dieser Studienergebnisse erhoffen sich die Wissenschaftler neue Erkenntnisse, um Hummeln und Bienen verstärkt zur Bestäubung wichtiger Nutzpflanzen anzuregen.