Alle News

„Ich bin von hier!“: großes Interesse an neuer Regional-Marke

Die auf der IPM in Essen durch die Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte (VDB) eingeführte Regional-Marke „Ich bin von hier!“ stößt auf großes Interesse. Wie eine Umfrage ergab, haben sich mit Ausnahme von Reutlingen und Hamburg auf den anderen sieben Blumengroßmärkten rund 50 Prozent der Erzeuger spontan bereit erklärt, die neue Regional-Marke zukünftig zu führen. 

„Ich bin von hier!“ auch in der Floristik. Foto: Blumengroßmarkt Hamburg

„Knapp zwei Monate nach der Marken-Einführung ist dies ein sehr gutes Ergebnis“, sagt Raimund Korbmacher, Vorstandsvorsitzender der VDB. Das Interesse der Erzeuger an der neuen Regional-Marke dürfte noch gestiegen sein, da auf den Frühjahrsmessen der Blumengroßmärkte noch einmal intensiv für „Ich bin von hier!“ geworben wurde. Auch auf anderen brancheninternen Veranstaltungen war die Regional-Marke präsent, etwa auf dem hessischen Gartenbautag und dem dortigen Tag der Friedhofsgärtner.

Die positive Resonanz bei den Erzeugern trifft aus Sicht der Initiatoren auf ein hoffnungsvoll stimmendes Interesse des Blumeneinzelhandels. Schon bevor die Kunden-Information in aller Breite begann, hatten sich rund 100 Kunden um das Führen der Marke in den eigenen Geschäften bemüht. „Der Blumeneinzelhandel hat erkannt, dass er sich mit der Regional-Marke gegenüber dem Blumenangebot des Systemhandels abgrenzen kann“, so der Mannheimer BGM-Geschäftsführer Hans-Georg Biller.

Die VDB will über die vorhandenen Werbemittel hinaus den Blumeneinzelhandel unterstützen. In Frankfurt war man auf der Verbrauchermesse Land & Genuss präsent, in Stuttgart wird es im April die Verbrauchermesse Garten & Ambiente sein. „Durch solche Aktionen in der Öffentlichkeit möchten wir auch in Zukunft die Regionalität unserer Waren greifbar, erlebbar machen“, verspricht Peter Rene Hecker vom BGM in Düsseldorf. (mh)