Alle News

Ideenwettbewerb: Buga 2009 Schwerin kommt in Schwung

Mit der Auswahl von zwei aus 64 Entwürfen endete der Ideenwettbewerb für die 17 Hektar große Teilfläche „Hopfenbruchpark“ der Buga 2009 Schwerin. Zwei Entwürfe wurden als Sieger gewählt, weil ein überzeugender Entwurf für das Gelände zwischen Obotritenring und Medeweger See nicht dabei war, sagte Vizebürgermeisterin und Baudezernentin, Heidrun Bluhm, bei der Ausstellung der Arbeiten. Eckpunkte sind in beiden Siegerentwürfen unter anderem ein großzügiger, dauerhafter Park mit Freizeitsportanlagen, zeitweilig nutzbare Gartenflächen, eine temporäre sowie eine dauerhafte Ausstellungshalle, ein Aussichtspunkt auf dem Abrollberg der ehemaligen Rangieranlage, ein Haltepunkt der Mecklenburgbahn und Mustergärten. Als Handicap für die Umsetzung der Entwürfe sieht Bluhm, dass die Stadt noch einige Grundstücke aus Privathand, oder von der Bahn AG, erwerben müsse. Bis Ende April wird nun eine Jury entscheiden, schreibt die Schweriner Volkszeitung, „was genau innerhalb des veranschlagten Kostenvolumens von elf Millionnen Euro gebaut werden kann“.