Alle News

IFTF: Fachmesse wächst deutlich

, erstellt von

Die International Floriculture Trade Fair (IFTF) geht in diesem Jahr deutlich gewachsen an den Start. Die Fachmesse für Schnittblumen und Topfpflanzen hat ihre Ausstellungsfläche von zuletzt 13.000 auf 25.000 Quadratmeter ausgeweitet. Über 275 Aussteller aus den Niederlanden und dem Ausland füllen die vier Ausstellungshallen.

Aussteller und Besucher aus Europa und Übersee treffen sich auf der IFTF in Vijfhuizen. Foto: HPP Exhibitions

Über 25.000 Besucher in Vijfhuizen erwartet

Die größte Zahl der ausstellenden Schnittblumen-Produzenten kommt den Veranstaltern zufolge aus Kenia, Kolumbien, Äthiopien und Ecuador zur diesjährigen IFTF. Newcomer sind in diesem Jahr Aussteller aus dem Iran und Zimbabwe. Zur achten Ausgabe, die vom 7. bis 9. November im niederländischen Vijfhuizen stattfindet, werden über 25.000 Besucher aus über 100 Ländern erwartet.

Das Messegebäude, das wie ein großes Gewächshaus aussieht, eignet sich gut, um Schnittblumen und Topfpflanzen aus aller Welt zu präsentieren. Denn das reichlich vorhandene Tageslicht ist ein markantes Merkmal des Veranstaltungsorts. Ergänzend findet die World of Flowers während der IFTF in Vijfhuizen statt – in diesem Jahr bereits zum fünften Mal.

„Welt der Blumen“ auf der IFTF

In diesem Jahr befindet sich die „Welt der Blumen“ in der Nähe des Haupteingangs und des Auditoriums. Tägliche Wettbewerbe finden dort statt: die Wim Hazelaar Trofee am Mittwoch und Donnerstag und die Student Challenge am Freitag.

Darüber hinaus präsentiert die Inspiration Zone in der Gesamtfläche sowie auf Sonder-Displays eine große Auswahl an Produkten. Am Donnerstagabend ist eine Veranstaltung rund um die Preisverleihung der Wim Hazelaar Trofee organisiert. Chris Martens vom Hauptsponsor Smithers Oasis Benelux wird die Awards-Zeremonie moderieren und den Preis verleihen.

Teilnehmer der Wim Hazelaar Trofee 2018

Zwölf internationale Floristen kämpfen am 7. und 8. November um die Wim Hazelaar Trofee:

  • Tanja van Bijlevelt (Niederlande)
  • Jonas Jensen (Dänemark)
  • Tarmo Noormets (Estland)
  • Annet van der Welle (Niederlande)
  • Thijs Harmens (Niederlande)
  • Sandra Attema Welte (Niederlande)
  • Dan Xavier (Dänemark)
  • Hong Chae Hee (Korea)
  • Veslemøy Gundersen (Norwegen)
  • Ioana Zachia-Zlatea (Rumänien)
  • Harvey Haak (Niederlande)

An den beiden Wettbewerbstagen fertigen die Teilnehmer sieben Arrangements mit dem bereit gestellten Material. Am Donnerstagabend wird der Gewinner bekannt gegeben, der neben der Trophäe 750 Euro Preisgeld von Smithers Oasis sowie ein Tutorial auf dem Bloomtube Kanal erhält.

Zusätzliche Preise für Platz 2 und 3

Zusätzliche Preise winken den Zweit- und Drittplatzierten der Wim Hazelaar Trofee. Die niederländischen Floristen Peter van de Velde und Linda Verbeek stiften 200 Euro für Platz 2 und 100 Euro für den dritten Platz.

„Die Wim Hazelaar Trofee und die IFTF bieten eine Bühne vor internationalem Publikum, wo sich die Blumen-Branche aus der ganzen Welt trifft. Floristen sind ein wichtiger Teil davon, denn sie sorgen dafür, dass Verbraucher Blumen und Pflanzen schätzen und sich mit ihnen nie langweilen“, begründen van de Velde und Verbeek ihr Engagement.

Internationales Floristen-Forum 2018

Wie die internationale Floristik-Branche auf ein sich veränderndes internationales Umfeld und herausfordernde Dynamik reagieren kann, will das von Union Fleurs in Zusammenarbeit mit HPP Exhibitions und Hortipoint organisierte Internationale Floristen-Forum 2018 am Vorabend der IFTF erklären. Es findet am Nachmittag des 6. November im Auditorium der Expo Haarlemmermeer in Vijfhuizen statt.

Verschiedene hochrangige Referenten legen im Internationalen Floristen-Forum ihre Ansichten zu wichtigen aktuellen und künftigen Veränderungen in den Bereichen internationaler Handel, Logistik und Produktinnovation dar. Themen sind unter anderem:

  • Was bedeuten fortlaufende Entwicklungen wie der zunehmende Protektionismus auf globalem Niveau und der Brexit für den internationalen Gartenbau, für Floristik und Handel?
  • Wie reagiert die Logistik auf die sich wandelnden Geschäfte?
  • Welchen Einfluss hat die Konsolidierung der Züchtungsunternehmen auf Produkt-Innovationen?