Alle News

IG BAU fordert anständige Bezahlung von Floristen

Den Valentinstag nimmt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zum Anlass, auf die Arbeitsbedingungen in den Floristengeschäften hinzuweisen: "Wir fordern für die Beschäftigten, die den Floristenberuf ausüben, anständige Löhne, von denen man auch leben kann", sagt Bärbel Feltrini Vorstandsmitglied der IG BAU. Die Frauen, die die Blumen verkaufen, müssten angemessen bezahlt werden und vernünftige Arbeitszeiten vorfinden.Die IG BAU fordert den Handel auf, sich an dem weltweit anerkannten Zertifizierungssystem "fair flowers fair plants" (FFP) zu beteiligen. Es stehe für menschengerechte Arbeitsbedingungen im In- und Ausland. Mehr unter www.fairflowersfairplants.com.