Iga Rostock 2003: Millionenloch aufgebrochen

Veröffentlichungsdatum:

20 Millionen Euro muss die Stadt Rostock für die Internationale Gartenbauausstellung (Iga) 2003 draufzahlen. Das ergaben externe Untersuchungen, die Oberbürgermeister Arno Pöker in Auftrag gegeben hatte, weil der abschließende Wirtschaftsbericht erst im Oktober 2004 fertig wird

und mehr als zehn Firmen beim Landgericht wegen ihrer Außenstände gegen die Iga klagen. Verlustquellen sind unter anderm ein Fünf-Millionen-Euro-Loch bei den Eintrittsgeldern, eine Million Euro durch die Insolvenz der Gastronomie-Firma und überzogene Personalkosten.

Cookie-Popup anzeigen