Alle News

igs 2013: Medaillenregen für den Rheinländischen Gartenbau

Als vielfältiges Gartenbauland präsentiert sich Rheinland-Pfalz in der 19. Hallenschau auf der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg. Unter dem Motto „Rheinfahrt – Neue Kulturpflanzen in der alten Welt“ zeigen rheinländische Fachbetriebe bis zum 9. September Stauden, Gehölze, Ampel- und Kübelpflanzen, Kräuter, Gemüse und Salat. Die Jury würdigte die Ausstellungsbeiträge mit insgesamt 140 Medaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), darunter drei Große Goldmedaillen und zwei Ehrenpreise. 

Beet- und Balkonpflanzen aus dem herbstlichen Sortiment bestimmen den ersten Eindruck der Hallenschau. Alpenveilchen, Chrysanthemen und Gräser kombiniert mit Purpurglöckchen und kleinblättrigem Efeu sowie ein großes Sortiment duftender Freilandrosen in allen Farben wird präsentiert.

Knackiges Gemüse, aromatische Kräuter und erntefrische Pflaumen und Renekloden zeigen die genussfrohe Seite der rheinländischen Produktion. Außergewöhnliche Akzente setzt ein Sortiment fleischfressender Pflanzen mit Schlauch- und Kannenpflanzen. Eine Auswahl besonders schöner Nadelgehölze vervollständigt die überzeugende Präsentation des Gartenbaues aus Rheinland-Pfalz.

Die Gewinner der igs-Hallenschau:

  • die erste Große Goldmedaille gewinnt die Gärtnerei Christmann OHG aus Kaiserslautern „für ein sehr gutes Sortiment an Kübel- und Ampelpflanzen“;
  • Großes Gold erhält auch Rosengarten Waigand aus Weingarten „für ein sehr umfangreiches Freilandrosen-Sortiment in hervorragender Qualität“;
  • die dritte Große Goldmedaille erringen die Ausstellungsgestalter der rheinländischen Schau von Roth Floral Projects aus Dortmund „für die harmonisch strukturierte Gestaltung und Präsentation eines breiten gärtnerischen Sortiments“;
  • den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Rheinland-Pfalz erhält Blumen Pörtner aus Wallmerod „für ein beeindruckendes Sortiment an Saisonbepflanzung sowie deren anschauliche Verwendung in Schalen und Pflanzgefäßen“;
  • den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz bekommt der Gartenbaubetrieb Weilbrenner aus Freinsheim „für einen besonderen Einblick in das Sortiment an fleischfressenden Pflanzen in herausragender Qualität“. Der Fachbetrieb ist seit der BUGA Cottbus 1995 bei den gemeinsamen Hallenschauen der Rheinländer dabei.

Medaillen wurden ebenfalls vergeben in den Freilandwettbewerben Gehölze und Rhododendron:

  • eine Große Goldmedaille der DBG bekommt die Bruns-Pflanzen-Export GmbH & Co. KG aus Bad Zwischenahn „für ein ausgewähltes Gehölzsortiment in hervorragender Qualität“;
  • die Baumschulen Ernst Stöckmann (Bad Zwischenahn) erhalten eine Große Goldmedaille „für ein modernes Sortiment unterschiedlicher Rhododendron-Gruppen in hervorragender Qualität“;
  • den Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg gewinnen die Baumschulen Rabben (Westerstede) „für immergrüne Laubgehölze in hervorragender Qualität“;
  • den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein „für ein besonderes Sortiment von kleinbleibenden Rhododendron in verschiedenen Arten und Sorten für Kübel- und Trogbepflanzung“ bekommt Hans Hachmann (Barmstedt);
  • den Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg „für ein besonderes Sortiment Rhododendron-Schaupflanzen in hervorragender Qualität“ erhält Van den Berk aus Rastede. (ts/dbg)