Alle News

In Ostdeutschland keine Sonderwirtschaftszonen

"Keine Sonderwirtschaftszonen in Ostdeutschland!" So eindeutig positioniert sich der stellvertretende Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Dietmar Schäfers, gegen die jüngst verlautbarten Forderungen von FDP-Partei-Vize Cornelia Pieper. Sie hatte verlangt, Modellregionen für die neuen Bundesländer einzurichten, in denen von den bundesrechtlichen Arbeitsmarktregelungen und vom Tarifrecht abgewichen werden kann. Dass solche Sonderwirtschafts-zonen zu einem Wirtschaftswachstum und neuen Arbeitsplätzen führen, wird von dem Gewerkschafter vehement bestritten. Mit dieser Forderung würde der Branche vielmehr ein Bärendienst erwiesen, fürchtet der stellvertretende IG BAU-Vorsitzende, der für das Bauhauptgewerbe verantwortlich zeichnet. Ziel müsse es vielmehr sein, dass auch die Einkommen der ostdeutschen Beschäftigten möglichst bald West- Niveau erreichen.