Alle News

Indega traf sich in Braunschweig

Zweimal im Jahr treffen sich die Vorstandsmitglieder der Indega (Interessensvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau) zu einer ihrer Vorstandssitzungen. Am 12. Juli war es wieder soweit. Gastgeber war diesmal die TASPO in Braunschweig. Teilnehmer der Vorstandssitzung waren: Dr. Hans-Joachim Labowsky, Geschäftsführer der Indega, Monika Reimann, Günter Bornschein, Wolfgang Kriener, Harald Braungardt, Uwe Schütt, Klaus Mayer und der Vorsitzende der Indega, Prof. Dr. Matthias Diezemann. Derzeit sind 73 Unternehmen in der Indega organisiert. Im Mittelpunkt der Vorstandssitzung stand diesmal die für den Herbst geplante Mitgliederbefragung, die Grundlage für weiteres Wachstum der Indega sein soll. Die nächste Vorstandssitzung findet am 19. Oktober in Berlin am Rande der TASPO-Awards statt.