Alle News

Innovative Töpfe und Paletten für den Gartenbau

, erstellt von

Auf der IPM präsentiert Pöppelmann ein erweitertes Sortiment seiner innovativen, komplett recycelbaren Pflanztöpfe für den Erwerbsgartenbau. Zu den Messe-Highlights zählen außerdem Serienerweiterungen der Jungpflanzen- und Baumschulpaletten sowie eine noch größere Auswahl an Vierkant-Rundtöpfen.

Die recycelbaren Pflanztöpfe in der Farbe „Recycling Blue“ werden aus Pöppelmann PCR, einem reinen Post-Consumer-Rezyklat gefertigt. Foto: Pöppelmann

Pöppelmann blue – recycelbare Pflanztöpfe

Pöppelmann blue heißt die unternehmensweite Initiative der Unternehmensgruppe, die sich für einen geschlossenen Materialkreislauf engagiert. Hierzu trägt Pöppelmann Teku mit komplett recycelbaren Pflanztöpfen bei. Zur IPM (Halle 2, Stand 2D31) wurde das Sortiment ressourcenschonender Pflanztöpfe erweitert.

Die Töpfe in der Farbe „Recycling Blue“ werden aus Pöppelmann PCR, einem reinen Post-Consumer-Rezyklat gefertigt. Der dafür eingesetzte Kunststoff stamme zu 100 Prozent aus den Wertstoffsammlungen von Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland (DSD), so der Hersteller.

Die zu 100 Prozent recyclingfähigen Töpfe werden Pöppelmann zufolge nach Gebrauch den Wertstoffsammlungen wieder zugeführt. So entstehe ein geschlossener Materialkreislauf auf ein und derselben Wertschöpfungsstufe. Insgesamt sind nun folgende Pflanztopfserien auch in Pöppelmann PCR erhältlich: VCG, VCH, VCK und VTG.

Neue Jungpflanzen- und Baumschulpaletten

Schnelles Wachstum, gesunde Pflanzen, hervorragende Maschinengängigkeit – dafür steht laut Hersteller die BP-Serie an Jungpflanzen- und Baumschulenpaletten. Sie wurde jetzt durch drei innovative Varianten erweitert.

BP 3153/60 T mit einem Volumen von 76 Millilitern ist für Plugs bis zu einer Höhe von 48 Millimeter geeignet. Für eine sichere Beförderung sollen die Transportnocken sorgen, in die der Profilboden der Palette verrastet.

Die Variante BP 2854/72 mit einem Volumen von 59 Millilitern gewährleistet laut Pöppelmann unter anderem eine optimale Platzausnutzung mit 476 Pflanzen pro Quadratmeter. Mit einer Randhöhe von 21 Millimetern lassen sich die Paletten nach Herstellerangaben optimal bedrucken oder mit Klebeetiketten sowie RFID-Tags ausstatten.

Die Paletten BP 3153/28 mit ihrer hohen Nutzenkonizität von 12 Grad besitzen einen verrundeten Boden, der Pöppelmann zufolge verhindert, dass sich die Pflanzen daran festsetzen. So lassen sie sich den Paletten leichter entnehmen. Eine Bodenrille sorge für ausgezeichnete Belüftung sowie eine gute Be- und Entwässerung.

Vierkant-Rundtöpfe: aufmerksamkeitsstarkes Design

Die neuen, platzsparenden Vierkant-Rundtöpfe der MQF-Serie von Pöppelmann Teku zeichnen sich durch eine deutlich bessere Flächenausnutzung als beim Einsatz von Standardrundtöpfen mit gleichem Volumen aus. Die Serie wurde jetzt durch MQF 16 mal 16 mal 21,5 Zentimeter und MQF 18,5 mal 18,5 mal 25 Zentimeter erweitert.

Beide Varianten sind mit einem Multilochkreuzboden ausgestattet, der ein reibungsloses Be- und Entwässern unterstütze. Die MQF-Vierkant-Rundtöpfe in den Maßen 18,5 mal 18,5 mal 25 Zentimeter lassen sich nach Herstellerangaben außerdem zukünftig mit individuellen Designs realisieren.

Bei der Produktion setzt Pöppelmann Teku nach eigenen Angaben auf das bewährte IML-Verfahren (In-Mould-Labeling). Hierbei werden die vorbedruckten Etiketten direkt mit dem Pflanztopf zu einer hochwertigen und optisch ansprechenden Einheit verbunden. Das Etikett kann auf diese Weise weder mutwillig noch unabsichtlich abgelöst werden, erklärt der Hersteller.