Alle News

Inseltouren: Zu Gast in Irland und Schottland

Ende Juni 2007 machten sich 17 Mitglieder der Interessengemeinschaft der Jungweihnachtsbaumanbauer (IGW) und zwei Gäste vier Tage lang selbst ein Bild von den Anbaubedingungen und Weihnachtsbaum-Kulturen in Irland und Schottland. Als erstem Weihnachtsbaum-Anbauer-Verband in Deutschland überhaupt gelang es der IGW, eine Auslandsreise für ihre Mitglieder zu organisieren. Nicht ganz einfach, denn die Mitglieder sind im ganzen Bundesgebiet zu Hause. Zu den besuchten Weihnachtsbaum-Produktionsbetrieben in Irland gehörten die Peter Porters tree farm, der Nobilis-Anbauer Christy Kavanagh und - natürlich - die Emerald Group, von der zwei Zweigbetriebe angesteuert wurden, alle Betriebe sind im County Wexford gelegen. Als deutschsprachige Reiseleitung stand in Irland John Little von der Emerald Group zur Verfügung, der den irischen Reiseabschnitt auch geplant hatte. Eine vor allem für die mitgereisten Forstbaumschuler besondere Station war die riesige staatliche Forstbaumschule Coilltre. Der Weihnachtsbaumanbau in Schottland ist ziemlich fest in dänischer Hand. Die Besichtigungstour unter Leitung von Svend Krebs führte rund um Edinburgh zu verschiedenen Plantagen der Noble Nordmann Ltd, die Jimmi Enevoldsen gehören, und zu den Fasque Christmas Trees, einer partnerschaftlichen Organisation zwischen dem schottischen Landeigner und dem dänischen Weihnachtsbaum-Praktiker Søren Petersen.