Alle News

Internationale Grüne Woche: ZVG wirbt gärtnerischen Nachwuchs

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) ist im kommenden Jahr wieder auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (16. bis 25. Januar) vertreten. Ein Schwerpunktthema am Stand des ZVG in Halle 9c wird den Angaben zufolge die Nachwuchswerbung sein. 

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin wird unter anderem die Deutsche Blumenfee Christina Aumann Appetit auf den Gärtnerberuf machen. Foto: ZVG

In Kooperation mit der Lehranstalt für Gartenbau und Floristik Großbeeren (LAGF) wollen die Gärtner über die gesamte Dauer der Messe ihren Beruf der jungen Generation näherbringen: Multimedial und mit vielen Mitmach-Aktionen. Ziel ist es, die Jugendlichen mitzunehmen in die grüne Welt der Pflanzen und ihrer Wirkung und sie damit für die Vielfalt des gärtnerischen Berufes zu begeistern.

Gärtnerische Fachsparten kennenlernen
An einzelnen Stationen können sie die gärtnerischen Fachsparten kennenlernen. Zusammen mit der LAGF werden täglich Workshops zum Thema „Erstaunliches aus der Pflanzenwelt“ angeboten. Mithilfe von Flaschengärten oder dem Einsatz von nützlichen Insekten und vielem mehr lernen junge Leute die Pflanze und ihre Wertigkeit ganz neu kennen.

Näheres zum Beruf und den Aufgaben in der Ausbildung erfahren die Jugendlichen im direkten Kontakt mit Auszubildenden beim Azubi-Speed-Dating und bei den Hallenrundgängen, die in Kooperation mit der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft (DGG) angeboten werden – beides zum Tag der Ausbildung am 19. Januar 2015.

Foto-Shooting für die Facebook-Fanpage
Im Anschluss geht es weiter zur Station der ZVG-Nachwuchswerbekampagne. Ähnlich wie auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen 2014 können Jugendliche Kommentare zum Beruf Gärtner hinterlassen und sich damit samt Foto auf der Facebook-Fanpage verewigen. Fotografiert werden die Jugendlichen vom gärtnerischen Nachwuchs persönlich: den Junggärtnern (Berlin-Brandenburg), welche die Facebook-Aktion tatkräftig mit Manpower unterstützen. (ts/zvg)