Interview: kompakter Beefer für den Hausgebrauch

Veröffentlichungsdatum:

Designer Nicolas Thomkins berichtet im Interview über den Beef Chef Two. Foto: Beef Chef

Professionelles Grillen im eigenen Garten: Der von Designer Nicolas Thomkins entworfene Beef Chef Two ermöglicht dank Rotisserie-Wendekorb und Erhitzung bis 800 Grad in kürzester Zeit Gegrilltes wie im Restaurant. Im Interview spricht der Designer über die Besonderheiten seines Produkts.

Herr Thomkins, Sie sind ein renommierter Designer, unter welchen Vorsätzen entwerfen Sie?

In einer Welt von zunehmender Reizüberflutung und Schnelllebigkeit ist es mir wichtig, Produkte zu entwerfen, deren technische Haltbarkeit ihrem zeitlosen Erscheinungsbild entspricht. Mein Anspruch ist es, hochwertig verarbeitete und langlebige Gebrauchsgegenstände zu designen.

Wie entstand die Idee, einen Grill zu designen?

Die besten Steakhäuser benutzen die Hochtemperatur-Grillmethode mit über 800° C. Das inspirierte mich dazu, einen kompakten Beefer für den Hausgebrauch zu entwickeln, der auf der gleichen Grillmethode basiert, allerdings als Rotisserie-Grill fungiert.

Was macht den Beef Chef so besonders?

Dank der extrem kurzen Aufheizzeit und seinem geringen Gasverbrauch überzeugt der Beef Chef Two auch unter ökologischen Gesichtspunkten. Durch die schnelle Aufheizung auf sehr hohe Temperaturen ist das Grillgut in einer Minute pro Seite bereits perfekt. Zudem verfügt der Beef Chef Two über ein kompaktes Design und somit über ein vergleichsweise leichtes Gewicht von nur 7,5 Kilogramm. Er wird mit einer kleinen Gaskartusche betrieben, die im Gehäuse installiert ist. Damit kann der Beef Chef Two überall eingesetzt werden, sei es zu Hause, beim Picknick oder Camping.

Was ist der Vorteil im Vergleich zu ähnlichen Grills?

Beim Beef Chef Two ist der Brenner senkrecht eingebaut und das Grillgut wird in einem Grillkorb gehalten. Dieser lässt sich auf dem ausziehbaren Wellenrost unkompliziert verschieben. Das macht es kinderleicht, ein perfektes Steak zu grillen. Da der Grillraum nach drei Seiten offen ist, hat man das Grillgut immer im Blick. Es kann dort nichts anbrennen und die Abkühlung und Reinigung benötigt nur wenige Minuten.

Cookie-Popup anzeigen